Impressionen Hunde Videos



Einfangen der vor dem Tierheim aus dem Auto entsorgten Welpen



Der süsse grosse Bub und das niedliche Mädchen suchen dringend "ihr" Körbchen für immer. Gemeinsam oder einzeln



Katzenhaus

Svetlana ist seit ihrer Erkrankung im Februar diesen Jahres umgezogen in ein schönes, helles Zimmer im neuen Katzenhaus. Auch hier leben unsere gelähmte Prinzessin sowie Welpen mit und bei ihr. Ohne geht einfach nicht für sie

Im Raum daneben ist die Krankenstation. Hier ist die liebe ältere Hündin, die von einem Rudel angefallen wurde. Sie wird liebevoll versorgt, mehrmals täglich neu verbunden.



Tierheim

Das Tierheim aus der Ferne in seiner ganzen, unglaublichen Grösse...




neue Sorgenbabys

Heute Nacht wurden 2 Kartons mit insgesamt 14 kleinen Milchbabywelpen vor dem Tierheim ausgesetzt. Nun haben Svetlana & Tanja wirklich alle Hände voll zu tun. Gott sei Dank haben wir durch unsere tollen Spender gerade genug Welpenmilchpulver vor Ort. Wir schätzen, dass sie von 2 verschiedenen Mamis geboren wurden. Alles Gute ihr lieben Schnuffis ♥♥♥
Wir sind in 2 Wochen selber vor Ort und werden beim Füttern helfen.



Für unsere "nicht mit allen verträglichen Rabauken" werden gerade neue Aussengehege angelegt. Leider gibt es auch sie, diese Wauzis, die keine Konkurrenz neben sich dulden. Selbstverständlich müssen auch sie genug Auslauf und frischen Wind um die Nase bekommen. Dafür wird nun gesorgt! ♥



Zwischenzeitlich sind erneut Notfellchen eingetroffen!
2 kranke Katzen und 4 neue Welpchen



Wieder einmal eine Nacktkatze in Sibirien - wie kann man nur?



Wir haben viele, kurze Videos vom Tierheim hier auf unserer Youtube-Seite, schaut doch bitte einmal vorbei:
https://www.youtube.com/channel/UC8OrdAVyGP41wVIYRvowEOQ/videos?sort=dd&view=0&shelf_id=0


Ausbau Hundehaus 2

Die Ausbauarbeiten im 1. Stock des Hundehauses gehen endlich weiter



Neue Notfellis finden fast täglich den Weg ins Tierheim



Ausbau Hundehaus

Die Ausbauarbeiten am Hundehaus wurden wieder aufgenommen, nun geht es auf zum Endspurt!
Hier sieht man auf beiden Fotos sehr gut, wie groß das Tierheim eigentlich ist und wie desolat das Holz der Gehege nach dem harten Winter aussieht. Auch der Zaun rund um das Tierheim hat gelitten! Links sieht man nun das neue Katzenhaus mit Gehegen auch einmal von oben.



Täglich kommen neue Tiere an, die niemand mehr will!



Einige Spendenpakete sind auch eingetroffen



Wir müssten dringend die Bauarbeiten fort führen, die Tiere müssten alle entwurmt und erneut geimpft werden. Es müsste ............ ja - aber seit Monaten sind die Spenden derart eingebrochen, dass wir augenblicklich
einfach nicht können! Das Tierheim braucht wirklich dringend HILFE!

Svetlanas Flieder beginnt zu blühen, möge dieses Bild ein Zeichen der Hoffnung sein für die Frostfellchen!



Neuigkeiten...

"Damit es nie langweilig wird, ziehen nun täglich neue Sorgenkinder ins Tierheim ein".
2 Welpchen und 4 Kittenbabys wurden einfach "entsorgt".



Trächtige Katzenmamas werden aufgenommen und gepäppelt, hoffentlich kommen alle Babys durch! Sobald sie ihre Mama nicht mehr brauchen, wird sofort kastriert!



Wir würden uns wirklich enorm über Hilfe bei den Wurmkuren und Impfstoffen freuen!

Und weil wir trotz allem Leid, der vielen Arbeit sowie den hohen Kosten den Humor nicht verlieren wollen, möchten wir Euch mit diesem Bild ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Platz ist in der kleinsten Hütte - oder wie ging der Spruch?



Bilder aus Abakan.

Endlich raus an die frische Luft - freuuuuuuuuuuu!



Dreckspatzen... :-)



Auch die neuen Sorgenfellchen lassen nicht auf sich warten...... Sie würden sich so sehr ein eigenes Körbchen wünschen. Der kleine "Steiff-Bär" kam erst gestern an ........ Daria vermittelt, wer sich in solch ein Zuckerschnäuzchen verliebt, bitte bitte melden!



DANKESCHÖN...



Wir bedanken uns unendlich herzlich bei "Helficus" für die so wertvolle und hilfreiche Spende so vieler Vitaminpasten für die sibir. Schnurrpfötchen! Die Transportbox wird bestimmt ebenso sehnlichst erwartet!

IHR SEID TOLL! ♥♥♥



Frühling in Abakan...

ENDLICH zieht der Frühling und milderes Wetter auch in Abakan ein - müsste man meinen - und sich darüber mit Mensch und Tier freuen. Das ist sicherlich auch so, aber was der harte Winter nicht klein und kaputt bekommen
hat, schafft dann die Schnee- und Frostschmelze. Der Boden ist völlig aufgeweicht und besteht nur noch aus Matsch, die Zufahrt zum Tierheim war nicht mehr passierbar. Um mit dem Innenausbau des Hundehauses weiter zu machen und mit dem Auto in das Tierheim zu kommen, musste Svetlana die Zufahrt aufkiesen lassen. Dies war nicht geplant - aber leider auch nicht zu verhindern. Somit entstanden erneut unvorhergesehene Kosten von
über 800€.



Das Schaf Jüppi...

Dieses zauberhafte und liebevoll geschriebene Büchlein hat uns die Autorin Vita Engels 9x zur Verfügung gestellt um den Frostfellchen zu helfen. Das Büchlein ist ein Muss für jeden Tierliebhaber und passt in wirklich jede Familie. Für 7€ plus Porto verschicken wir es gerne in Originalverpackung. ♥


Es geht bergauf...

Endlich - das Leben beginnt langsam wieder in Sibirien! Svetlana ist zurück aus dem Sanatorium und läuft leider schon wieder im gleichen Tempo wie früher durch den harten Alltag. Hoffentlich übernimmt sie sich nicht.

Hatte es vor 3-4 Wochen noch heftigen Schneefall in Sibirien,



taute es umso schneller und alles stand unter Wasser



Mittlerweile zieht zaghaft der Frühling ein, die Temperaturen werden milder und die Fellis können frische, klare Luft schnuppern. Sie geniessen es ebenso wie die Menschen sichtlich!
Svetlana bepflanzt ihren Kräutergarten, Tanja und die Arbeiter helfen bei den Gröberen Dingen selbstverständlich mit



ENDLICH RAUS - HURRAAAAAAAAAAA!



Badetag muss sein, Ruhen danach auch...



Die täglichen Kastrationen der Neuzugänge haben begonnen, im eisigen Winter war es den Tierchen nicht zuzumuten!



Zur Sicherheit wurden mehrere Feuerlöscher für die Heizungen und die Holzbauten angeschafft. Eine wichtige Angelegenheit!



Ein neuer und effektiver Benzin-Rasentrimmer musste auch angeschafft werden. So bleiben die Sorgen nie aus..........



Habt viel Freude mit den Bildern fast vom Ende der Welt, der harte Winter ist überstanden, wir haben DANK EURER RIESENGROSSEN Hilfe kaum Fellnasen zu beklagen. Es gibt nicht genügend Worte des
Dankes an EUCH, IHR SEID UNBESCHREIBLICH! ♥♥♥♥


Es grüssen Euch herzlich

Birgitta, Regine, Svetlana mit Tanja und allen Frostfellchen


Kostenvoranschlag Innenausbau / Aussengehege


Der Kostenvoranschlag (siehe oben) für den Innenausbau und die Aussengehege des Hundehauses ist da. In Höhe von umgerechnet 13.200,00€ + die stärkeren Metallgitter 4821,00€. Die Übersetzung der einzelnen Posten ins Deutsche hat uns Daria heute geschickt.

Materialien

profiliertes Rohr. Menge: 609. Einzelpreis: 120 R. Gesamtpreis: 438,480.

Trapezblech. Menge 180. Einzelpreis: 300 R. Gesamtpreis: 162,000

verzinkteк Drahtgeflecht. Menge 540. Einzelpreis: 240 R. Gesamtpreis: 129,600

Überdachung. Menge: 146. Einzelpreis: 250 R. Gesamtpreis: 36,500

Verschlüsse. Menge: 146. Einzelpreis: 250 R. Gesamtpreis: 36, 500


selbstschneidende Schrauben. Gesamtpreis: 10000

Beton: Menge 24. Einzelpreis: 3800. Gesamtpreis: 91.200

Kreise: Menge: 50. Einzelpreis: 65 R. Gesamtpreis: 3250

Elekt. Menge: 5. Einzelpreis: 800 R. Gesamtpreis: 4000



Farbe: Menge: 30. Einzelpreis 500 R. Gesamtpreis: 15000

Bodenabdichtung: Menge: 44. Einzelpreis 1000. Gesamtpreis: 44000

Metallprofile: Menge: 162. Einzelpreis: 30. Gesamtpreis: 4860

Schrauben: Gesamtpreis: 5000



Estrichnetz: Menge: 110. Einzelpreis: 220. Gesamtpreis. 24200



Totaler Betrag: 1004590 Rubel = ca 13.200,00€

Arbeitskosten:

Schneiden, Schweizen: 438000 Rubel

Betonierungsarbeiten:273000 Rubel

Wow, es war wirklich schwer ohne Fachsprache das ganze zu übersetzten. Ich hoffe wir haben keine Bauprofies als Spender ;)

Wir mussten uns erst einmal setzen und den Schock verdauen, dass ist unendlich viel mehr, als letztes Jahr veranschlagt wurde. Die Firmen machen, was sie wollen und Svetlana steht hilflos da. Die in diesem Angebot berechneten Maschendrahtzäune sind zudem viel zu instabil für große Hundekinder. Die benötigten Gitter bedeuten auf so viele m2 nochmals einen Aufschlag von 4821,00€.



So sollte es dann aussehen, wenn die über 600m2 ausgebaut sind.
Können wir die horrende Summe mit Eurer Hilfe nochmals aufbringen?


Ein Dankeschön...

Ein herzliches Dankeschön an die tollen Mitglieder der Gruppe "Strick-Pulli/Mäntelchen-Aktion für den Winter". Wir freuen uns sehr über die tolle Hilfe für unsere sibirischen Frostnotfellchen ♥♥♥



Ein Dankeschön an das Tierheim Aachen

Ein liebes und herzliches "Danke" an das Tierheim Aachen - dem Vorsitzenden Lutz Vierthaler & unserer Daniela Vollstedt mit allen Beteiligten - für die tolle Sachspendenaktion. Wir freuen uns unendlich über die viele Hilfe und die tollen Spender! ♥♥♥


Post von Daria

Diesen Kurzbericht erhielten wir heute von Daria:
Liebe Tierfreunde,
wieder wollten wir über das Tierheim von Svetlana etwas berichten und natürlich über ihren gesundheitlichen Zustand auch. Die meisten haben mitbekommen, das vor kurzem unsere Svetlana mit einer starken Infektion (Gürtelrose) in einem Krankenhaus gelandet ist. Diese Infektion hat sie alten, vom Stress geschwächten Körper attakiert und ginen auch in die inneren Organe. Aus dem Krankenhaus haben wir sie bis jetzt in einem Sanatorium versorgt. Dieses Sanatorium gehört einem reichen Mann, deren seine Frau sehr tierlieb ist und ein grosser Fan von Svetlana ist. So könnten wir einen guten Preis für die Bleibe dort für alle diese Wochen bekommen.
Gott sei Dank hat die Svetlana in all diesen Wochen der Abwesenheit eine Vertretung für sich gefunden die das organisatorische im Tierheim übernommen hat. Für grössere Abwicklungen, fand aber die Svetlana trotzdem noch die Kraft und fuhr persönlich hin. Zum Beispiel sind die Arbeiter jetzt dabei endlich die Heizungskörper im neuem Steinhaus anzubringen. So wie die Treppe in den 1 Stock fertig zu stellen. Und neue Wärmeöfen anzubringen. Daher geht der Bau ständig weiter.
Dem Tierheim fehlt allerdings eine Finanzierung für die Zwinger auf beiden Stöcken im neuem Steinhaus, so wie für die Aussenzwinger. Da das neue Steinhaus stolze m2 geworden sind, muss viel gebaut werden. Daher brauchen wir eine riesige Summe von 25.000 Euro!
Nun was die Temperaturen angeht, vor kurzem hat es im Tierheim so geschneit das die meisten Tiere im Schnee versunken sind,und die meisten auf die Dächer ihrer Hüten geklettert waren. Danach kam aber ganz plötzlich die Sonne, und der Schnee schmelzte so schnell das die Tiere plötzlich von riesigen Pfützen umgeben waren. Sibirien halt, hier spielt das Wetter immer ganz verrückt!


Neues von Svetlana

Am 26.02. hatte es über 30cm Neuschnee gegeben in Abakan. Der Winter will dieses Jahr einfach nicht gehen.

Svetlana hat ein fellige Gesellschaft bekommen im Sanatorium. Das macht es um so viel leichter, die Zeit zu überstehen.




Positive Nachrichten

Heute ist seit langem wieder ein Freudentag! ♥♥♥ Svetlana hatte einen sehr kurzen Ausflug ins Tierheim machen können um Order zu geben über die weiteren Bauarbeiten. Sie durfte ihre geliebten Tiere besuchen und überprüfen, ob ja alles in ihrem Sinne läuft. Wir wünschen ihr weiterhin von Herzen gute Besserung und hoffen, dass sie in ca 1 Monat endlich zurück nach Hause kommen kann. Es ist immer noch frostig kalt in Abakan. Der Winter will dieses Jahr einfach keinen Abschied nehmen. Eine riesige Belastung und Herausforderung für Mensch und Tier.

Eine grosse Menge Kohle und Futter wurden geliefert.

Die Bauarbeiten am Hundehaus gehen weiter. Die Aussengehege werden in Angriff genommen. Zusätzlich wird noch eine Dämmung angebracht.
2 Heizungen wurden eingebaut - hier ein unendlich herzliches Dankeschön an Brigitte Kettner-Strebl und Annemie Seyfried ♥

Pakete mit Sachspenden durften die Jungs auspacken - ohne Svetlana hätte sich niemand getraut, sie zu öffnen. Unsere Tierheim-Mama führt ein strenges Regiment! Hier klicken!Bei der Suche und dem Kauf eines neuen Autos
möchte sie selbst dabei sein, es wird also noch ca 1 Monat dauern, bis es hier Neuigkeiten gibt.

Svetlana hat einen Brief geschrieben für Euch, Julia übersetzt ihn gerade. Sobald wir ihn haben, stellen wir ihn sofort online. Ein Satz daraus, den uns Julia vorab verraten hat, trieb uns Tränen in die Augen: " Liebe Deutsche Freunde, bitte sucht nicht nach einer neuen Tierheimleitung, ich komme bald wieder und kämpfe mit meiner ganzen Kraft für meine Tiere, sie sind mein Leben, für sie möchte ich leben!" Selbstverständlich ist Svetlana unsere
einzige "Mama des Tierheimes", niemand hat gesucht, wir alle haben gehofft und gebetet für sie! Trotz allem sind wir Tanja unendlich dankbar, dass sie nach den vielen vielen Jahren, die sie bereits bei Svetlana ist, das Tierheim in ihrem Sinne mit Liebe, Verstand und persönlichem Einsatz in den vielen Wochen geführt hat.


Wir wünschen Euch allen ein wunderschönes Wochenende, herzliche Frostfellchendankegrüsse an Euch

Birgitta & Regine mit Svetlana, Tanja und allen Friernasen aus Abakan



Besuch im Tierheim

Einige neue Bilder aus dem Tierheim - leider immer noch in Handy-Qualität. Die Tiere leiden immer noch unter der winterlichen Kälte. Heute Nacht sind noch einmal Temperaturen von -28C angekündigt. Bitte lasst sie nicht im Stich.

Svetlana möchte in den nächsten 2 Wochen eine Stippvisite im Tierheim machen, sich mit der Baufirma treffen damit der Ausbau des Hundehauses bald abgeschlossen sein wird. Wir wünschen uns, dass sie kräftig genug für den "Ausflug in die Heimat" ist. Hoffentlich zieht der Frühling auch bald in Abakan ein. Svetlanas Rückkehr ins Tierheim ist von den Ärzten für Ende April geplant, bitte bitte drückt alle die Daumen, dass sie sich bis dahin so gut erholt hat, dass ein Leben bei ihren geliebten Tieren dann wieder möglich ist. Die Gürtelrose hat ihr Nervensystem geschädigt, berichtete Julia heute. Sie hat zeitweise so starke Schmerzen, dass kein Aufstehen möglich ist. Hier sind noch weitere Untersuchungen sowie eine medikamentöse Einstellung notwendig. Wir haben Hoffnung ♥♥!

Es grüssen Euch herzlich
Birgitta & Regine



Neues von Svetlana

Wir haben die monatliche "Post" für die Frostfellchen & ihre Menschen abgeschickt - ohne Anhänger wäre das in dem Umfang gar nicht möglich.

Svetlana war heute zum 1. Mal seit 5 Wochen einige Schritte im Wald neben der Klinik spazieren. Sie hat die frische aber sehr kalte Luft genossen. Wir freuen uns, dass sie wieder in der Lage ist, winzige Unternehmungen
zu machen. Die Anweisungen für das Tierheim gibt sie täglich telefonisch, sie ist und bleibt unser kleiner Sturkopf. Man sieht ihr die schwere Erkrankung und die Folgen auf den Bildern an, die Herzen werden schwer dabei.
All ihre Gedanken und Sehnsüchte sind bei den Tieren. Nur für sie kämpft sie und möchte gerne bis April so weit sein, ins Tierheim zurück kehren zu können. Dafür wünschen wir weiterhin von ganzem Herzen gute und
kontinuierliche Besserung ♥♥♥



Neues von Svetlana

Svetlana schickt Euch herzliche Grüße und Umarmungen aus dem Sanatorium.
Sie ist nach wie vor noch immer geschwächt und kämpft mit einer Vergiftung durch die vielen Medikamente. Ihre Leber und ihr Herz sind angegriffen, sie hat Schmerzen.
Heute wird erneut ein Ultraschall sowie ein Blutbild gemacht. Sobald wir Ergebnisse wissen, werden wir sie sofort mitteilen. Sie führt das Tierheim per Telefon und gibt Tanja täglich Anweisungen. Das klappt schon wieder, sie kann einfach nicht "ohne". Wenn keine erneuten Rückschläge auftreten, möchte sie im April zurück in "ihr" Tierheim. Sie vermisst nichts mehr als die geliebten Fellnasen.
Trotzdem wird sie sich auch dann schonen müssen. Die Hauptaufgabe wird das Deligieren und Überwachen der Arbeiten sein.

Wir hoffen und wünschen ihr so sehr, dass es bis April klappt.


Blick ins Tierheim

Tanja und die Arbeiter kümmern sich liebe- und verantwortungsvoll um die Frostfellchen. Leider will die klirrende Kälte immer noch nicht weichen. Noch nie haben wir uns so sehr nach dem Frühjahr gesehnt für Mensch und Tier!



Svetlana

Eigentlich hätte Svetlana sich in dem Sanatorium erholen sollen. Nach 3 Tagen Aufenthalt erlitt sie einen Rückfall, eine allerg. Reaktion auf die vielen Medikamente in der Infektionsklinik könnte hier die Ursache sein. Ihr Allgemeinzustand ist schlecht, sie ist sehr schwach und war nicht in der Lage, aufzustehen. Svetlana hatte sehr starke Schmerzen. Ihr Körper und einige innere Organe sind angeschwollen bzw. vergrössert. Die erneuten aber notwendigen Schmerzmittel schwächen ihr Herz zusätzlich. Es wird nach derzeitigem Stand noch viele Wochen dauern, bis unsere Svetlana ihre geliebten Frostfellchen wieder sehen wird. Das Sanatorium ist 200km
entfernt von Abakan. Sie braucht unbedingt Ruhe und ärztl. Betreuung, um wieder auf die Beinchen zu kommen - auch wenn es vermutlich nie mehr ganz so werden kann, wie es war und wie es unser kleiner Sturkopf
Svetlana gewohnt war. Sie hat die letzten Jahre ihr Alter völlig vergessen und nie auf sich selbst geachtet. Tanja vertritt Svetlana würdig, kümmert sich um alles und hält das Tierheim am Laufen. Wir sind unendlich dankbar, dass Tanja ein so verantwortungsbewusster Mensch ist und ihre Liebe zu den Tieren keine Grenzen kennt. Zusätzlich hat Svetlana eine gute Bekannte eingestellt, die mit allen Kräften unterstützt.

Selbstverständlich sind wir alle sehr besorgt und betroffen. Wir wünschen unserer Svetlana von ganzem Herzen baldige und kontinuierliche gute Besserung und die Geduld, ein wenig auf sich selbst zu achten damit sie
noch lange bei ihren geliebten Fellnasen sein darf. Wir werden laufend hier berichten, sobald wir Neuigkeiten aus Abakan erfahren. Ein herzliches Danke an dieser Stelle auch an unsere Julia. Bitte lasst die Frosties
nicht im Stich, damit wir Svetlana wenigstens die Sorge für den Unterhalt des Tierheimes nehmen können. Wir bitten um Geduld wegen neuer Fotos, wir versuchen über Tanja und Julia wenigstens einige Bilder per WhatsApp zu erhalten. Derzeit ist nichts so, wie wir und Ihr es gewohnt sind. Schickt mit uns gute Wünsche und viel Kraft nach Sibirien, es wird dringender gebraucht denn je.

Traurige Grüsse
Eure Birgitta & Regine



Traurige Nachricht aus Abakan

Unser kleiner, ausgehungerter Knuffelwuffel hat es leider nicht geschafft.
Gute Reise über die Regenbogenbrücke kleine Seele, du hast uns zu spät gefunden.

Unsere Svetlana ist seit Mittwoch in einem Sanatorium zum Aufpäppeln. Für die Rückkehr ins Tierheim wäre sie noch zu schwach gewesen.
Tanja vertritt sie würdig und kümmert sich perfekt um alles.
Ein dickes DANKE an Tanja und ihre Jungs! ♥♥


Neuigkeiten von Svetlana

Unsere Svetlana kämpft tapfer um bald wieder zurück im Tierheim zu sein. Wir warten sehnsüchtig auf Neuigkeiten von Julia.

Das kleine Würmchen wurde am Samstag völlig ausgekühlt und unterernährt im Tierheim aufgenommen. Wir wünschen uns alle so sehr, dass er es schafft!



Neuigkeiten aus dem Krankenhaus

Svetlana schickt allen lieben Menschen die an sie und ihre Tiere denken, herzliche Dankegrüsse aus dem Krankenhaus. Sie ist sehr gerührt, dass so weit entfernt so viele Herzen für die Kältegeplagten in Sibirien schlagen.

Ihr gebt ihr Kraft zu Kämpfen. Ihr sehnlichster Wunsch ist, bald wieder bei "ihren Kindern" im Tierheim sein zu können. Svetlana ist noch sehr schwach, es wird dauern, bis sie wieder für uns alle da sein kann wie gewohnt. Selbstverständlich werden wir so oft wir kleine Informationen bekommen diese sofort berichten! Was wären Svetlana und die Frostfellchen ohne EUCH? Ihr seid der WAHNSINN! Menschen wie Ihr mit all der vielen Hilfe machen diese Welt lebens- und liebenswert und warm durch Eure Herzen und Euer Mitgefühl!

DANKE, dass es Euch gibt! ♥♥♥



Schlimme Nachrichten aus Abakan

Ihr Lieben - schreckliche Nachrichten aus Abakan haben uns heute erreicht, schlimmer, als man sie sich hätte jemals ausmalen können.
Viele Tage hatte es im Januar Temperaturen von -45C!

https://www.wetter.com/wetter_aktuell/rueckblick/?id=RU1512236&sid=29766&param=t&timeframe=d2

So stolz wir auf die 3 Heizungen waren, die wir die letzten 3 Jahre einbauen konnten, so entsetzt sind wir nun darüber, dass ein Kessel den Temperaturen nicht stand halten konnte, er ist geplatzt. Somit war ein Teil des Tierheimes unbeheizt. Svetlanas Auto ist ebenfalls der eisigen Kälte erlegen, ohne Auto so weit ausserhalb kann kein Tierheim existieren. Die Wege in die Tierklinik, zu den Behörden, zum Einkaufen - undenkbar! Als wären diese Sorgen nicht schon Schock genug, kam heute die Nachricht von Julia - unsere Svetlana liegt im Krankenhaus.Hier klicken! Nikolaj, Tanjas Sohn hatte sich in der Schule mit Windpocken angesteckt und sie auf Svetlana übertragen. Zu den Windpocken kamen eine Gürtelrose und hohes Fieber. Für eine ältere Dame mit 70 Jahren in dieser unwirtlichen Umgebung ist das eine sehr bedrohliche Situation, wir alle haben grosse Angst und legen das Handy nie aus der Hand.



Unsere Tanja kämpft im Tierheim dauerhaft um das Überleben der Frostfellnasen. Alle Katzen sind krank - die Tierarztkosten werden explodieren. Die Holzhäuser werden
zusätzlich noch einmal isoliert,pro Haus sind das Kosten von 400€. Ein Heizkessel kostet 1400,00 €. Futter und Kohle müssten dringend gekauft werden. Die Anschaffung eines älteren, gebrauchten Autos wären ca 4000,00 €. Dies muss warten, das (Über)Leben der Tiere und unserer Svetlana haben allerhöchste Priorität! Bereits für nächste Woche sind erneut Temperaturen von bis zu -39C angekündigt! Die Vorhersage wechselt stündlich um einige, wenige Grade.

https://www.wetter.com/wetter_aktuell/wettervorhersage/16_tagesvorhersage/russische_foederation/abakan/RU1512236.html
Die normalen Arbeiter sind bei der extremen Kälte sehr unzuverlässig und die Herausforderungen riesig. Täglich muss warmer Brei gekocht werden, damit die Tiere einmal täglich etwas Warmes über das Trockenfutter in die Bäuchlein bekommen. Wasser muss ständig erhitzt werden weil es in den Näpfen sofort wieder einfriert. Bei diesen
Temperaturen ist das Atmen im Freien kaum möglich, die geringste Belastung eine enorme Anstrengung.



Seit 13 Jahren ist es für uns selbstverständlich, stets mit Berichten, Rechnungen und Fotos nachzuweisen, was mit Euren Spenden geschieht, was wir durch
Euch erreichen dürfen, wie es den Tieren geht. Dies wird nun durch Svetlanas Erkrankung die nächsten 3-4 Wochen so nicht möglich sein. Wir erhalten nur
Handy-Fotos und kurze Infos, die wir selbstverständlich sofort an Euch weiter geben werden. Zum 1. Mal habt Ihr *nur* unser Wort - aber es ist ein
verzweifeltes und bittendes Wort voller Bangen um die, die im fernen Sibirien, fast am Ende der Welt um ihr Leben kämpfen! Bitte bitte, lasst sie nicht im Stich!



Tierhilfe Bluemoon & Pfötchenfreunde e.V.
Sparkasse BGL
IBAN: DE19 7105 0000 0020 1040 30
BIC: BYLADEM1BGL

Traurige und mehr als besorgte Frostfellchengrüsse

Birgitta & Regine
www.tierhilfe-bluemoon.de


Kälte und Krankheiten

Ihr Lieben!

Schlimme Nachrichten aus Abakan! Wir hatten uns so gefreut, dass dieser Winter mild und relativ freundlich zu Mensch und Tier war. Gestern kam die Nachricht, Svetlana und 90% der Arbeiter
sind krank und liegen mit Fieber. Nur Tanja und ihre Jungs sind noch fit und müssen sich um alles kümmern. Es hatte tagelang -45C .
https://www.wetter.com/wetter_aktuell/rueckblick/?id=RU1512236&sid=29766&param=t&timeframe=d2



2 der 3 von uns 2015 gebauten Heizungen sind defekt, sie haben den großen Temperaturunterschied nicht verkraftet. Momentan hat es "nur" -23C, die Wettervorhersage kündigt aber für die nächsten Tage erneut -39C an. Eigentlich müssten die Heizungen schnellstmöglich ersetzt werden - aber woher auf die Schnelle 10.000€ nehmen? Wir können derzeit auch keine Fotos liefern, Svetlana ist nicht in der Lage aufzustehen, Bilder zu machen und nach Abakan zu fahren. Ihr habt *nur* unser Wort und den Wetterbericht. Hier klicken!Einige Tiere sind bereits erfroren, das gesamte Ausmaß des Schreckens werden wir wohl erst erfahren, wenn der Landstrich aus seiner Kältestarre erwacht ist und Svetlana so weit wieder auf den Beinen ist, um uns Fotos zukommen zu lassen. Auch wir sind wie erstarrt vor Kummer, Hilflosigkeit und Trauer. Der ewige Kampf in diesem im Winter unwirtlichen Land zehrt an unserem Herz, der Seele und den Nerven. Wir können nur hoffen, mehr bleibt uns derzeit nicht.


Hilflos traurige Grüsse

Birgitta & Regine - unsere Gedanken sind bei den Tieren und Menschen in Abakan


Neuigkeiten aus Abakan

Ihr Lieben!
Wir haben seit 2 Monaten unvorhergesehen grosse Probleme, zeitnah Fotos aus Sibirien zu erhalten. Was viele Jahre selbstverständlich war, ist nun sehr schwierig geworden. Der Fotoshop, in dem Svetlana die Speicherkarte der Kamera abgeben konnte und die Bilder als ZIP-Datei am gleichen Tag per Mail an uns geschickt wurden hat seit November geschlossen. Internet in Abakan ist für die Menschen kein Problem. Unser Tierheim liegt weit ausserhalb mitten in der "Prärie". Da wird sich auch die nächsten Jahre kein Anschluss ermöglichen lassen. Svetlana würde nie aufgeben, sie sucht einen Weg für uns!

Leider hat auch die Post in Russland letztes Jahr sehr früh angefangen "Weihnachtsurlaub" zu machen. Unsere 24 Pakete von November und Dezember liegen immer noch in Moskau und warten auf den Weitertransport nach Abakan. Traurig für Mensch und Tier, die Weihnachtsgeschenke kommen mit viel Verspätung an.

Mittlerweile hat die jährliche Eiszeit Einzug gehalten in Abakan. So sehr wir uns gefreut hatten, dass die letzten Monate für sibirische Verhältnisse sehr mild waren (-12C), hat es alles Leben dort jetzt umso heftiger erwischt. Seit 1 Wochen sind die Temperaturen auf -40C gesunken, alle Lebewesen leiden entsetzlich und die Kosten für Kohle & Futter steigen für uns immens in die Höhe. Wie jedes Jahr bricht die Spendenbereitschaft im Januar ein, weil wir alle in diesem Monat selbst geplagt sind von Versicherungen und sonstigen jährlichen Zahlungen. Das ist schlimm für die Fellnasen, die uns bei diesem Wetter mehr denn je brauchen. 2 grosse Fuhren Kohle wurden im Januar noch geliefert um die Heizungen nicht still stehen zu lassen. Ebenso sind bereits über 200 Hundemäntelchen angekommen, die zusätzlich ein wenig Schutz bieten für die Hundis, die nicht in den beheizten Häusern untergebracht werden konnten. Die Hütten werden wie jedes Jahr mit Styropor-Platten doppelt isoliert. Die Arbeit hört nicht auf - auch nicht bei diesen unmenschlichen Temperaturen.

Die Oktober-Pakete hatten es rechtzeitig zum russ. orthodoxen Weihnachtsfest am 07.01. geschafft. Einige Eurer wundervollen Geschenke haben ein Leuchten in die Augen gezaubert und sehr grosse Freude bereitet. Viel Spass beim Fotos gucken. ♥♥♥

Herzliche Fellnasengrüsse
Eure
Birgitta & Regine mit Svetlana, den Angestellten im Tierheim und allen Frostpfötchen in unserer Obhut



Danke Daniela..

Seit knapp 10 Jahren dürfen wir einen wundervollen Tierschutzengel an unserer Seite haben, unsere Daniela Vollstedt! Hier klicken! Wir können all die Hilfe und unendlichen Pakete voller wertvoller Fellnasensachen schon lange
nicht mehr zählen. Immer, wenn man meint es geht nicht mehr, kommen Pakete von Daniela daher........ ♥♥♥ Nach so langer Zeit möchte man meinen, es gäbe keine Steigerung mehr - und doch, Daniela schafft es! Zusammen mit ihrer Freundin Marion durfte es dieses Jahr einen grossen Aufruf der beiden Fellnasenengel für Svetlana und ihre Frosties geben. Unendlich viele tolle Pakete voller Mäntelchen, Bettchen, Spielsachen, Milchpulver, Näpfen,
Leinen, Halsbändern, Transportboxen, Spenden und und und ...... haben sie uns beschert. Zudem noch eine wundervolle Weihnachtsgeschichte eines ehem. Tierheim-Hundis, der seine Traum-Mama finden durfte und unserer Daniela auf ganz besondere Weise danke sagen wollte. Für seine frierenden Kumpels in Abakan haben die Beiden kuschelig warme Hundemäntelchen gespendet. So macht Tierschutz Freude und gibt Kraft auch für traurige Zeiten!

Es wird allerhöchste Zeit, hier einmal von ganzem Herzen "DANKE" zu sagen, schön, dass es Dich/Euch mitsamt dem Tierheim Aachen und seiner Belegschaft für die Sorgenfellis fast am anderen Ende der Welt gibt.



Winter in Abakan

Der Winter mit Frost, Eis und Schnee hat Abakan und das Tierheim unserer Svetlana fest im Griff. Bilder, die für uns voller Glitzer und Gedanken an winterliche Eindrücke unserer Jugend sind, bedeuten für Tier und Mensch im fernen Sibirien eine harte, entbehrungsvolle und schwierige Zeit. Auch die Singvögelchen werden gefüttert und nicht vergessen.



Trotz der Kälte wird weiter im kleinen Rahmen kastriert. Neue Notfellchen sind eingetroffen im Tierheim. Gott sei Dank sind die Kleinen jetzt im Warmen und haben ein volles Bauchi.



Was für wundervolle Fotos von unserem Hundehaus. Trotz klirrender Kälte wird hier dauerhaft gearbeitet, ein Ende ist in greifbarer Sicht.
Freut Euch mit uns über die tollen Bilder und den Erfolg, der vor einem Jahr noch absolut undenkbar gewesen wäre. Das ist unser schönstes Weihnachtsgeschenk.

Liebe Menschen wie Euch liebe Spender an unserer Seite zu wissen, ist das grösste Geschenk, welches ein Verein haben darf! Ihr zittert, weint, bangt und lacht mit uns. Ihr macht unsere Arbeit erst möglich und dies in einer Zeit, die oftmals von Kälte, Abschottung und Egoismus geprägt wird. Viele von Euch begleiten uns seit 2005, sind von Ägypten über die Türkei bis nach Sibirien treu dabei geblieben. Immer interessiert an Neuem, oft schockiert von all dem vielen Leid. Nie habt Ihr aufgegeben, nie an uns gezweifelt. Unser Vereinsmotto war immer "einfach kann jeder". Darum setzen wir uns immer in Ländern ein, die weit weg von "einfach" sind, in die keine Hilfs-
transporte gefahren werden können, die sprachlich manchmal auch an unsere Grenzen gehen. Wenn wir jetzt zurück blicken auf das, was wir durch und mit EUCH erreicht haben, dann werden die Augen feucht, eine tiefe Dankbarkeit ergreift mich und zeigt uns allen, wie reich wir doch sind. Reich an Freunden, Händen, die helfen, Menschen, die mit uns durch Freud und Leid gehen. Es gibt nichts Schöneres! Danke, dass es EUCH gibt!



Winterbauarbeiten

Die Bauarbeiten gehen trotz eisiger Kälte in die letzte Runde, der 1. Stock wird wohl 2017 noch eingeweiht werden können. Wir sind für die frierenden Tiere überglücklich!
Die Fliesen und Aussengehege können erst im Frühjahr 2018 gemacht werden, dafür ist es jetzt zu kalt. Der Kleber würde nicht mehr halten.

Das Wichtigste ist, dass die Fellis es warm haben!



Dankeschön !!!

Ein megatolles Wahnsinnspaket mit kuschelig-warmen, selbst genähten Hundemänteln in allen Grössen sowie 2 tollen OP-Body´s durften wir von Monika Schmitz-Celik erhalten. Herzlichen Fellnasendank für so viel Hilfe!



Winter in Abakan

Am Hundehaus wird trotz bereits eisiger Temperaturen von -10C eifrig weiter gebaut. Es muss dringend fertig werden, damit die Fellnasen geschützt sind.



Die erste grosse Lieferung Kohle für die Öfen ist eingetroffen. Danke an EUCH liebe Spender!



Die ersten Kälteopfer sind zu beklagen. Der arme Kater wurde spät in der Nacht vor dem Tierheim ausgesetzt und konnte den frostigen Minusgraden nichts mehr entgegen setzen. Auch von einem Hundewuffelchen mussten wir uns verabschieden. Die Frostfellchen fast am Ende der Welt brauchen jetzt im Winter ganz dringend EURE HILFE! Bitte lasst sie nicht im Stich!



Wärmende Hundepullover

41 selbst gestrickte Hundepullis in unterschiedlichen Grössen durften wir von Gisela & Renate von https://www.hundeoase.org/ der Hundeoase für Svetlanas Frostfellchens bekommen.

Vielen herzlichen Dank für so viel wärmende Hilfe



Neues vom Katzenhaus

Hier neue Bilder, unser Katzenhaus ist endlich "eingeweiht", die Miezen sind umgezogen und wohnen so wundervoll. Diese Fotos machen feuchte Augen vor Freude. Liebe Spender, wenn Ihr das seht, muss doch das Herz aufgehen!

Unsere Tanja wurde von einem wilden Hund verletzt, den Svetlana und ihre Leute seit Monaten gefüttert hatten. Er sollte jetzt einen warmen Platz für den Winter im Tierheim bekommen, er hatte aber wohl schon viele sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht und ging bei dem Versuch, ihn anzufassen beissend auf Tanja los. Gute Besserung tapferes Mädchen!

Kranke Welpen sind auch diese Woche angekommen, sie treiben unsere Tierarztrechnungen ins Unermessliche



Charity Star

Auch hier bräuchten wir wieder Eure "Klicks" Bitte für uns abstimmen... Wir können noch ganz viele Stimmen brauchen.

Lieben Dank !!!

http://www.charitystar.com/projekte/818/Hilfe-fuer-Svetlanas-Tierheim-in-Abakan-Sibirien--.html


Amzaon smile

Hallo Ihr Lieben, so jetzt haben wir es geschafft, wie sind bei Smile.amazon,de registriert und Ihr könnt uns ab sofort durch Eure Einkäufe unterstützen.

https://smile.amazon.de/ch/163-111-01084


Sachspenden für Sibirien

Eure Sachspenden sind in Sibirien angekommen, herzlichen Dank liebe Spender für die tolle Unterstützung! Hier ein unendlich liebes und felliges DANKE an "Wir für Tiere, Hilfe die ankommt" für die vielen so notwendigen Transportboxen!

Aus einem Tier-Messi-Haushalt kamen 13 neue (Inzucht)Katzen, verschnürt in 2 Pappkartons. Somit haben wir mit den vielen neuen Katzenbabies ein übervolles Haus mit horrenden Kosten für die Impfungen und Kastrationen.



Die ersten Fuhren Stroh wurden gekauft um die Hundehütten für den Winter zu polstern. Seit 4 Wochen ist es dieses Jahr leider schon empfindlich kalt bei Schneeregen und Nachtfrost.

Die Behinderten, Alten, Kranken sowie Welpen wurden bereits in die beheizbaren Häuser umgesiedelt. Jeder Einzelne ist froh um ein warmes Plätzchen.



Es wird untersucht, geimpft, dokumentiert und selbstverständlich auch weiterhin dauerhaft kastriert.



Langsam gewöhnen sich die neuen Bewohner aller Altersstufen ein. So herzzerreissend lieb die Bilder auch sind, es wird ein schwieriger und sehr kostenintensiver Winter werden, vor dem wir jetzt schon alle Angst haben!



Neuigkeiten vom Hundehaus

Ein felliges Hallo Ihr Lieben!

Die herrlichen Nachrichten - das Erdgeschoss des Hundehauses ist (fast) schon bezugsfertig. Die Welpen sowie Schwachen und Kranken wohnen behelfsmässig schon dort weil es seit knapp 3 Wochen bereits Schneeregen und gruselig nass-kaltes Wetter gibt in Sibirien. Wie weit wir mit dem 1. Stock dieses Jahr noch kommen werden, hängt ganz von den Witterungsbedingungen ab.

Aufgrund des kalten und dauerhaft nassen Sommers mussten die Bauarbeiten zeitweise still stehen. Wir sind sehr erleichtert, dass es nun zum nahenden Winter doch noch klappt. Das alles ist EUCH und nur EUCH zu verdanken liebe Spender!



Trotz des kalten Wetters hört der Zuzug von ausgesetzten Welpen und Kitten dieses Jahr einfach nicht auf. In Kartons vor dem Tierheim einfach entsorgt. Es ist unfassbar traurig.



Diese 2 zauberhaften Jungs sind die Söhne unserer Tanja! Sie würden sich sicherlich über gebrauchte Kleidung und nicht mehr benötigtes Spielzeug zu Weihnachten freuen. Sie sind unsere Tierschützer von morgen im fernen Sibirien und machen ihren Job mit Verantwortungsbewusstsein und Liebe. Bravo!
Auch die Notfellchen, die dringend Aufbaumittel und tierärztliche Betreuung brauchen reissen nicht ab und schlagen tiefe Löcher in unser Budget. Drückt bitte alle Daumen und Pfoten, dass sie es schaffen!
Die beiden Hunde auf den Bildern sind Neuzugänge. Sie wurden vor ein paar Tagen auf der Straße gefunden.



Herzliche Fellnasengrüsse mit einem lachenden (Hundehaus) und vielen weinenden Augen


Birgitta, Regine & Svetlana mit allen sibir. Frostfellnäschens


Hohe Tierarztkosten im Sommer

Natürlich haben wir die Sommermonate genutzt um so viele Kastrationen wie irgend möglich durchzuführen. Leider kamen dazu jede Menge kranker und verletzter neuer Fellnasen, die ein riesen Loch in unser TA-Budget gerissen haben.



Gegen Flöhe und Zecken muss auch behandelt werden. Viel Arbeit bei über 400 Hunden!



Und ich passe auf, damit auch alles klappt und nichts passiert! Der Chef halt!



Hunger in Abakan

Welpen über Welpen sowie Kitten ohne Ende haben uns - wie gewohnt - die letzten Wochen beschert. Die Milchpulver sind alle, wir würden uns ganz arg über Hilfe freuen!



Hunger, Hunger, mach bitte schneller Tanja!



Viele Menschen bringen mittlerweile die nicht gewollten Fellis ins Tierheim. Leider nicht alle. Viele werfen sie auch einfach aus dem Auto und überlassen die winzigen Hundekinder sich selbst. Wie gut, dass es Svetlana & Tanja gibt!


"Sommer" in Sibirien

Der Sommer in Sibirien hatte dieses Jahr den Namen nicht verdient. Die dauerhaften Regenschauer brachten Kälte und Matsch, ebenso ein Heer von Mücken, die Mensch und Tier über viele Wochen quälten und die Baumaßnahmen oftmals zum Stillstand brachten.



Kuscheln für Wärme und das Anfang August



Neues vom Hundehaus

Endlich wieder News von Svetlana - unsere Admin-Sommerpause ist vorbei.
Am Hundehaus kann mit Feuereifer weiter gebaut werden, der Stein-Engpass ist vorbei. Wir warten täglich auf neue Fotos.



Das Katzenhaus hat mittlerweile den Namen "Villa" verdient - so wunderschön ist es geworden. Nun sind auch die Aussengehege für die Miaus fertig, dem Umzug steht nichts mehr im Wege



Svetlana liest...


News aus Abakan / Besuch Regine


Es gibt wieder viele Neuigkeiten aus Abakan zu berichten:


Der Bau unseres Hundehauses steht momentan, die Steine sind aus und werden erst diese Woche aus Novosibirsk geliefert.


Im Katzenhaus konnte auch bei starkem Regen und Unwetter weiter gebaut werden


Der Außenbereich letzte Woche

und heute:

Zaun drauf und fertig - allerdings ohne Ziegen :-)

 

Die so notwendigen Sachspenden werden mit grosser Freude ausgepackt und liebevoll verteilt!

Wir würden uns wirklich sehr über Flugboxen freuen - gerne auch gebraucht!

2 seltene Exemplare der "Naschkatzen" Svetlana & Tanja

 

All das habt IHR geschafft liebe Spender - DANKE dafür. Unsere 6 Pakete monatlich zeigen ihre Wirkung


Spaßvogel Svetlana muss alles ausprobieren - auch den Jeans-Rascheltunnel für die Miezen. Passte nicht sooooooooo ganz als Bermuda-Short.


Impressionen Katzen


Guckt nur, wie sehr sich die sibirischen Samtpfötchen über Spielsachen freuen:


Impressionen Hunde


Ein schöner Po kann auch entzücken - kühles Nass ist bei Welpis immer willkommen


Notfellchen


"tina" eine Zeitschrift geht um die halbe Welt.....



https://www.youtube.com/watch?v=ckRsY9ic43k


https://www.youtube.com/watch?v=QApJF2u3Z8o


Auf Wiedersehen Reginchen, bis nächstes Jahr...



News aus Abakan


Heute haben wir ganz viele Neuigkeiten für Euch. Regine vom Bluemoon kommt ja ganz bald und wir freuen uns schon sehr auf sie.
 
Das Hundehaus für den Winter wird grösser und grösser, ein Traum der Leben rettet geht in Erfüllung.




Sieht schon mega aus, ne?

Auch unsere Tierärztin ist gut beschäftigt mit kranken und verletzten Tierchen sowie Kastrationen, die so enorm wichtig sind!



Impfen ist lebenswichtig. Im Tierheim wird sehr darauf geachtet, dass keiner zu kurz kommt oder vergessen wird!



Diesen wundervollen Regenbogen über dem Tierheim hat Svetlana für EUCH eingefangen liebe Spender! Er symbolisiert all die Hoffnung, die Hilfe, das Vertrauen und den Schutz der vielen Leben, die IHR und ausschließlich IHR möglich macht! Von Herzen ein unendliches Fellnasendanke dafür!

Regine wird viele viele Bilder von den Wuffels, Miaus und Bauarbeiten mitbringen, wir freuen uns schon sehr darauf.
 
Seid innig gegrüsst und fiebert mit uns
 
Birgitta, Regine, Svetlana und alle Fellis



Neue Sachspenden

Tolle Spendenpakete durften in Abakan ausgepackt werden:



Neuigkeiten von den Baustellen

Auch in Abakan bleibt die Zeit nicht stehen. Täglich wird gearbeitet und die Baustellen schreiten voran.
 
Unsere Katzen werden die nächsten Tage umziehen können und haben ein wundervolles Zuhause. Es sieht viel schöner aus als wir uns jemals hätten vorstellen können.


Auch bei unserem Sorgenkind Hundehaus wird geschuftet und schweres Gerät ist im Einsatz. Es muss ja bis zum Herbst fertig werden..... Svetlana achtet mit Argusaugen über den Bau.

Neue Notfellchen treffen täglich ein und werden betüttelt - auch die Tierarztkosten lassen sich bei so vielen Tieren leider nicht senken.


Auch die normalen, dauernd anfallenden Arbeiten müssen erledigt werden

Stets gut bewacht von den Bewohnern

Unsere Regine fliegt am 21.07. zu Svetlana und wird ganz viele Bilder und Kurzfilme mitbringen. Darauf freuen wir uns schon sehr.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende und bedanken uns im Namen der vielen vielen Frostfellchen mit ihrer Mama Svetlana unendlich herzlich für die viele Hilfe und das grosse Vertrauen.

IHR SEID EINFACH ALLE UNBESCHREIBLICH TOLL!!!!
Birgitta, Regine & Svetlana mit allen Pfoten



Neuigkeiten von den Baustellen

Auch in Abakan bleibt die Zeit nicht stehen. Täglich wird gearbeitet und die Baustellen schreiten voran.
 
Unsere Katzen werden die nächsten Tage umziehen können und haben ein wundervolles Zuhause. Es sieht viel schöner aus als wir uns jemals hätten vorstellen können.


Auch bei unserem Sorgenkind Hundehaus wird geschuftet und schweres Gerät ist im Einsatz. Es muss ja bis zum Herbst fertig werden..... Svetlana achtet mit Argusaugen über den Bau.


Neue Notfellchen treffen täglich ein und werden betüttelt - auch die Tierarztkosten lassen sich bei so vielen Tieren leider nicht senken.


Auch die normalen, dauernd anfallenden Arbeiten müssen erledigt werden

Stets gut bewacht von den Bewohnern

Unsere Regine fliegt am 21.07. zu Svetlana und wird ganz viele Bilder und Kurzfilme mitbringen. Darauf freuen wir uns schon sehr.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende und bedanken uns im Namen der vielen vielen Frostfellchen mit ihrer Mama Svetlana unendlich herzlich für die viele Hilfe und das grosse Vertrauen.

IHR SEID EINFACH ALLE UNBESCHREIBLICH TOLL!!!!
Birgitta, Regine & Svetlana mit allen Pfoten



Arbeiten Katzenhaus


Die Arbeiten am Katzenhaus gehen in die Endrunde


Das Aussengehege des Katzenhauses wird "ausbruchssicher" gemacht und entrümpelt, damit die Miauchens den Sommer im Freien erleben dürfen.
 
Das wichtigste für Svetlana ist der neue Heizraum am Hundehaus. Damit wurde als Erstes nach den Baggerarbeiten begonnen. Nun schreitet der Bau Tag für Tag voran. Wir freuen uns unendlich und können gar nicht
die richtigen Worte dafür finden!



Trotz aller so lebensnotwendigen Bauarbeiten dürfen wir die tägliche Pflege der Tiere nicht vergessen! Es wird nachgeimpft, untersucht und behandelt.


Tante Doktor dokumentiert alles sorgfältig!
 
Die 14 Katzen aus dem Messie-Notfall waren/sind in erbärmlichem Zustand. Hier muss noch viel für die Gesundheit und die Seele der Fellis getan werden

Der süsse rote Mauzerich erinnert mich schmerzhaft an unser altes, zerrupftes Katerchen aus dem Shedwan-Hotel in Ägypten. Er durfte einen wundervollen Platz in Deutschland bekommen für den Rest seines Lebens. Dies würde ich mir für dieses liebe Kerlchen auch wünschen.

Die Tierchen würden sich alle so sehr über Paten freuen

Der vom Winter zerstörte Aussenzaun des Tierheims wird repariert zur Sicherheit für Mensch & Tier

So sieht es aus, wenn unsere monatlichen Spendenpakete ankommen

Nachdem das ganze Katzenhaus/Tierklinik derzeit mit Bodenarbeiten belegt ist, müssen die Sachspenden "ausgelagert" werden.....

Oh Wunder - die Müllabfuhr hat das Tierheim gefunden! TOLL! Jeder kleine Fortschritt ist ein Erfolg und davon dürfen wir DANK so wundervoller Spender

öfter berichten! Ihr ALLE seid die Engel der sibirischen Frostfellnasen mit ihrer Mama Svetlana!



Es geht los !!!!

Wir haben neue Infos vom Hundehaus. Der Grundriss ist bereits ausgehoben, die Arbeiten sind in vollem Gange.


Der Boden im Katzenhaus ist endlich gefliest... hurraaa und das defekte Dach wurde repariert






Artikel in der "tina" am 17.05.2017. Vielen Dank an die Redaktion.

Der furchtbare Winter hatte nicht nur den unendlich traurigen Tod vieler Wuffels zur Folge, er hat auch dem Dach des Katzenhauses arg zugesetzt. Wir hatten uns nicht getraut, auch hier noch nach Spenden zu betteln, da wir schon grosse Sorgen um unser Hundehaus haben. Trotzdem muss das Dach vor dem Winter gemacht werden, die Nässe und der Schimmel würden das komplette Haus gefährden.
 
Dank einer lieben Spenderin konnten die Arbeiten bereits beginnen, der grösste Schaden ist einstweilen behoben, der defekte Dachstuhl wurde übergangsweise abgedichtet. Die nasse und schimmlige Zwischendecke entfernt und eine neue Verschalung eingezogen. Wir hoffen, dass wir das Dach bis zum Herbst fertig stellen können.
Für neue Ziegel & Dämm-Material fehlt uns derzeit noch das Geld.


Die tolle Weihnachtsaktion von Trixie & Maja Prinzessin von Hohenzollern hat den lang ersehnten Traum vom Fliesenboden für das Katzenhaus wahr werden lassen!
 
Herzlichen Dank für die tolle Hilfe, jetzt konnten nach dem langen Winter endlich die Arbeiten beginnen!


Es ist ein so wundervolles Geschenk, Spender wie Euch an der Seite der Frostnotfellchen im fernen Sibirien zu haben und so viel Hilfe bekommen zu dürfen!

Liebe Spender und Freunde von Svetlana & ihren vielen Frostfellchen!
 
Bitte bitte helft alle mit, damit DAS nie wieder passiert!


Im letzten Winter sind trotz gut isolierter Hütten, ausgelegt mit Stroh und Heu, über 100 Hundewuffels erfroren! Wir hatten für 500 Tiere einfach nicht genügend beheizbare Häuser. Es hat uns bis ins Mark getroffen, der Schock und die Trauer sitzen so unendlich tief. Es ist uns nicht möglich, ein Hundehaus von den monatlichen Unterhaltskosten abzuzwacken, dass schaffen wir einfach nicht.
Als wir 2011 begonnen haben, Svetlana zu unterstützen, hatten wir im Winter Temperaturen von -35C. Jedes Jahr hatten wir geschrieben, dies war der kälteste Winter seit ...... Anfang Dezember 2016 hatte es bereits -50C. Unvorstellbar für uns hier und ein Todesurteil für unendlich viele Tiere und Menschen in Sibirien.
 
Einfache Holzhütten verrotten bei den heftigen Witterungsverhältnissen jährlich und müssen permanent ausgebessert und neu gebaut werden. Das ist auf Dauer immens teuer und nicht tragbar. Gebaut werden kann nur von Ende April bis Anfang September, der Bodenfrost lässt in den anderen Monaten keine Arbeiten zu.
 
Wir hatten einen Kostenvoranschlag in Auftrag gegeben für ein fest gebautes Hundehaus inkl. Fliesen, Heizung, Fenstern mit 250qm2 Grundfläche! Der Bau kostet ohne Aussengehege (nochmals 8000€ zusätzlich für Metallzäune) 60.000€. Es wäre ein Millionenprojekt hier in Deutschland.  


Nachdem wir die wahnsinnige Summe von 40.000€ als Startkapital erhalten durften, haben wir den Startschuss gegeben, der Vertrag ist unterschrieben und die Firma beginnt diese Woche mit den Arbeiten!
 














Unser riesengrosses Problem ist jetzt die Summe von knapp 18.000€, die wir schlichtweg nicht haben. Können wir nicht fertig bauen vor dem nächsten Winter, steht der Rohbau und leidet, es werden wieder Fellnasen erfrieren. Fangen wir später an zu bauen, wird das Haus vor dem nächsten Frost nicht fertig. Es ist ein waghalsiges Abenteuer, dass wir für Svetlanas Frostnasen eingegangen sind, wir können es NUR MIT EUCH UND EURER HILFE bestehen.
Es zählt wirklich jeder einzelne Cent um Leben zu schützen.











Svetlana & ihre Schützlinge bangen, zittern und hoffen auf EURE Hilfe!




Sachspenden sind angekommen, Futter und Kohle wurde geliefert. Wir freuen uns unendlich und sind dankbar für all die Unterstützung &&&


 
Über einen Klick hier würden wir uns auch sehr freuen - er kostet nichts und würde so viel bringen 


Bitte bitte lassen den Traum für die Frostfellchen fast am Ende der Welt wahr werden!!
 

Herzliche Wuffmiaudankegrüsse mit unendlichem Herzklopfen

Birgitta, Regine & Svetlana mit ihren vielen vielen Notnasen


Lieferung nach Abakan


6 Pakete mit Sachspenden sind in Sibirien angekommen.




Eine neue, grosse Futterlieferung ist eingetroffen



"Langsam erwacht das Leben im Tierheim aus der Froststarre"


"Ich halt schon mal Ausschau nach dem Frühling, wo ist er bloß?"

"Ich begrüss ihn schon mal, wir machen auch mit"

"Und wer holt mich hier raus, hä?"

Endlich mal raus an die Sonne und krääääääääääftig durchstrecken!


Ich muss erst noch gesund werden - aber dann.....




Ein herzliches Dankeschön...

an die tollsten Spender der sibirischen Fellnasenwelt...



Kohle wurde am Dienstag geliefert -

es darf weiter geheizt werden









Heu und Stroh konnte gekauft werden um die Hütten neu zu bestücken. Es hat immer noch Minusgrade nachts in Abakan
 
Viele neue Bewohner sind in der letzten Woche eingezogen im Tierheim - leider auch sehr kranke Tierchen, die einen Batzen an TA-Kosten mit sich bringen.




Es grüssen Euch herzlich

Birgitta, Regine, Svetlana

& alle Frosties in Sibirien


Charity (siehe Aktuelles vom 21.11.2016)


Vielen Dank an Maja Prinzessin von Hohenzollern und TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co. KG für die tolle Charity Aktion, die zum Jahresende 2016 durchgeführt wurde.

Die Aktion ist zwischenzeitlich beendet und wir durften 7500,00 €uro für Svetlana und Abakan bekommen. 

Das Paket ist angekommen, sofort vor der Post in Abakan geöffnet und die Freude war riesig. 

 

 

"Wir bedanken uns unendlich herzliche für diese tolle Wahnsinnsaktion die so viel hilft. Svetlana mit allen Frostfellchen im Glück"












Neues seit dem letzten Rundmail


Eure Spenden sind letzten Samstag auf den langen Weg zu den Frostfellchen gegangen. Herzlichen Dank dafür


 So sieht es aus, wenn wir unsere kleine Postfiliale mit Paketen für Sibirien "heimsuchen". Die Mädels dort - alle sehr tierlieb und selbst Tierbesitzer - grinsen immer über das ganze Gesicht


AKTUELL:


Hilfe ist da - innigen Dank an unsere tollen Spender!


Ich hab es warm, die Mäntelchen sind KLASSE!


Wir geniessen die Heizung, danke dafür...


Zusammen kuschelt es sich wärmer...


auch draussen wird es langsam beim Gruppenwärmen erträglicher. Die Temperaturen nähern sich wenigstens tagsüber der 0C-Grenze.....

Schleckermäulchen Svetlana

Danke für so viel lebensnotwendige Hilfe


Es grüssen Euch herzlich
 
Birgitta, Regine & Svetlana mit ihren Frostfellchen


aktuelles Rundmail

Bitte postet dieses Mail in Foren, leitet grossflächig weiter und helft alle mit!

 

Ihr Lieben - 

Svetlanas Fellnasen brauchen unendlich dringend Hilfe!


 Auch Bayern hatte die Kälte für lange Zeit im Griff, wir hatte wochenlang einen Totalausfall von Kabel Deutschland und waren abgeschnitten von der Welt! Erst jetzt konnte ich all die Fotos und Nachrichten laden. Seit 35 Jahren mache ich aktiven Tierschutz u.a. in Ländern wie Indien, Ägypten, Türkei und nun seit 2011 in Sibirien. Ich dachte, ich hätte alles gesehen...... Nun laufen seit Stunden die Tränen und nein, sie wollen nicht versiegen.

 

Es soll der härteste Winter seit 30 Jahren sein sagt man in Russland. Anfangs Dezember bereits waren die Temperaturen bei -50C.

http://www.wetteronline.de/wetternews/2016-12-03-si

 

Die Kosten für Futter und Heizmaterial sind explodiert! Wir hatten ein wenig überrascht reagiert als Svetlana uns mitteilte, sie hätte in der neuen Klinik (die noch gefliest werden muss nach dem Winter) Hundenotunterkünfte gebaut. Zu dieser Zeit lebte die bescheidene und zurückhaltende Svetlana schon in grösster Not mit all den Fellnasen und traute sich nicht, das ganze Ausmaß des bitteren Winters mitzuteilen. Svetlana bittet nie, sie erzählt und hofft......

 

Wir haben viele Tiere verloren, die trotz isolierter Unterkünfte dieser unmenschlichen Kälte nicht mehr standhalten konnten.

Nicht alle 500 Hunde konnten bisher in beheizbare Unterkünfte einziehen.  Die Mietzekatzen sind sicher, Gott sei Dank! Wer uns kennt weiss, dass wir auf reisserische Fotos von toten Tieren verzichten obwohl wir momentan leider viele davon bekommen. Dieses eine Foto können wir nicht für uns behalten, wir wollen mit ihm um alle Frostfellchen trauern, denen wir trotz aller intensiven Bemühungen nicht helfen konnten. Noch nie hat mich etwas so bewegt wie dieses Hundekind, dass mit aller Kraft versuchte, den geliebten Freund noch im Tod warm zu halten! Wir Menschen können so viel lernen von der unbeschreiblichen Liebe der Tiere!




Run free geliebter Freund - auf grünen Wiesen mit all deinen Kumpels. Ihr werdet und wurdet geliebt!

Was muss Svetlana tagtäglich fühlen mit all dem Leid. Wieviel Kraft muss sie haben, trotzdem für alle da zu sein?




Der Grund, warum wir immer wieder um Vitaminpasten sowie Welpen- & Kittenmilchpulver bitten sind Bilder wie diese. Die enorme Belastung durch die Kälte erfordert dringen zusätzliche Vitamine. Hier freuen sich abgemagerte Neuankömmlinge von der Strasse über jedes zusätzliche Leckerchen!



 

Der eisige Wind und die heftigen Temperaturen haben den Zaun um das Tierheim völlig zerstört. Er dient zur Sicherheit für Mensch und Tier. Eigentlich sollte eine Mauer gebaut werden - irgendwann........  


 


Es wird zusätzlich gekocht damit die Frosties täglich ein warmes Happelpappel in den Bäuchlein haben. Ebenso muss Svetlana Wasser kochen, es friert innerhalb kürzester Zeit wieder ein in den Näpfen!

 

 Svetlana hatte uns und allen Spendern liebevolle Weihnachtsgrüsse geschickt (das christl. orthodoxe Weihnachtsfest in Russland ist am 07.01.) und ebenso in ihrer Not eine Entschuldigung für die Notfallbelegung der Klinik


Und schon wieder habe ich nasse Augen, wie verzweifelt hatte sie hier schon um das Leben der Tierchen gekämpft?

 

Die Kohle ist fast aufgebraucht und der Winter noch lange......


 


Obwohl Svetlana krank war und Fieber hatte packte sie die Pakete selbst aus





Svetlana im rosa Kuschelschlafanzug zaubert ein zaghaftes Lächeln auf die Lippen in der schweren Zeit.

 

 

Wir müssen unendlich dringend an einem 2. grossen Haus mit Heizung arbeiten, welches bis zum nächsten Winter stehen soll. Wie?  Wir wissen es noch nicht aber wir werden um jeden Ziegel und jeden Meter kämpfen und hoffen. Wir warten auf den Kostenvoranschlag...........

 

Im Augenblick ist das Allerallerallerwichtigste Kohle für die Heizungen und Öfen sowie Futter, Svetlana und ihre Tierchen brauchen EUCH jetzt ganz dringend!

Bitte lasst sie nicht im Stich! Wir können nur helfen, wenn Ihr uns helft!

 

 

Unser Spendenkonto:

Sparkasse Berchtesgadener Land

IBAN: DE19710 5000000 2010 4030

BIC: BYLADEM1BGL


Herzliche aber sehr traurige Frostfellchengrüsse

  

Birgitta & Regine

mit Svetlana und allen sibirischen Friernasen




Neuigleiten aus Abakan

Es ist mal wieder Zeit zu berichten, was es Neues aus Abakan gibt:

Heiz- sowie Baumaterial wurde geliefert


Das mühsame Waschen in der Badewanne hat ein Ende, die neue Waschmaschine ist da.

 

Die zweite Heizung ist fertig und bereits in Betrieb. Jetzt kann die katastrophale Kälte kommen.

Und noch eine weitere Freude kam in Abakan an. Die Pakete mit Sachspenden unserer lieben Spender sind da. Vielen Dank an Euch alle, die uns so kräftig helfen...

 








Charity


Vielen Dank an Maja Prinzessin von Hohenzollern und TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co. KG für die tolle Charity Aktion, die zur Zeit läuft.



Winter in Abakan

Liebe Spender - wir könnten Euch alle umarmen bis die Luft weg bleibt. Die unendlichen Dankegrüsse aus Sibirien, die nicht mehr abreissen wollen, geben wir jetzt in Bildern wieder
 
Der Schnee ist da

aber auch Eure unendliche Hilfe, die in diesem Winter Leben retten wird wie nie zuvor!
 
Die 2. Heizung ist installiert, gerade noch rechtzeitig vor dem grossen Frost!



Auch das Katzenhaus, der Aufenthaltsraum der Arbeiter und ein Grossteil der Hundehäuser durften DANK EUCH eine richtige Heizung bekommen!




Misstrauisch beäugt von den Bewohnern wurde hier rasant gearbeitet um alles fertig zu bekommen!


Es wird kastriert, geimpft und behandelt, was das Zeug hält!






Auch schlimm verunfallte Strassentiere bekommen sofort Hilfe und werden zum Tierarzt gebracht!


Die erste Kohlelieferung für die neue Heizung ist da


Futter wurde gekauft für die nächsten 4 Wochen



Eure Sachspenden retten Leben und helfen zu überleben



Aus einer katastrophalen Privathaltung durften 6 zum Teil schwer kranke Hundis bei Svetlana einziehen


Jetzt geht es uns besser...


Alle freuen sich und sind erleichtert!



Die neue Tierärztin ist der Hit, wir sind jeden Tag dankbar, dass sie da ist! Allerdings reissen die Kosten für sie auch ein grosses Loch in unser Budget. Es müssen noch grosse Mengen an Kohle und Futter gekauft werden, damit die Tiere unbeschadet über den Winter kommen. Die Hütten müssten mit Dämmmaterial versehen werden, damit die Heizkraft nicht so schnell verpufft.
Unsere Svetlana hat derzeit so hilfreiche, für Tiere sensible Arbeiter mit dem Herzen auf dem richtigen Fleck. Nie zuvor war so ein tolles Team an ihrer Seite. Auch das bedeutet enorm erhöhte Kosten, die besser für das Wohl der Fellis nicht investiert werden könnten! Ohne Eure weitere Hilfe ist es uns aber nicht möglich, dies alles beizubehalten. Bitte vergesst die Frostfellchen am Ende der Welt auch weiterhin nicht und helft, damit wir helfen können!
 
 
Es grüssen Euch alle herzlichst und voller innigem DANK
 
Birgitta, Regine, Svetlana mit Team sowie die unendlich vielen Fellnasen


Der Winter in Abakan beginnt

Ihr Lieben!
 
Das ganze Jahr waren wir relativ ruhig und durften Dank toller Spender bei unserer Svetlana im tiefsten Sibiren sehr viel voran bringen. Auch der Besuch im Juli war voll
mit positiven Eindrücken über die Fortschritte und trotzdem voller Sorgen und Ängste vor dem nächsten Winter und den enormen Kosten, die so viele schutzsuchende
Fellnasen verursachen!
 
Der Schnee und die Kälte sind da - Anfang Oktober ist es soweit in Sibirien:
 
Zuerst das Positive verbunden mit herzlichem Dank an die wundervollen Spender, die uns seit unendlichen Jahren die Treue halten.
Das ganze Tierheim hat nun fachmännisch verlegten Strom und für das grosse neue Katzenhaus mit angeschlossener Klinik sogar eine richtige, echte Heizung!
Das Licht auf dem ganzen Gelände bringt in der langen, dunklen und sehr kalten Jahreszeit viel Schutz für die Tierchen und Svetlana. Eine riesen Erleichterung!
 
 
Es wurden geimpft und kastriert was das Zeug hält! Enorm wichtig für den grossen Bestand an Fellis, zu denen täglich neue dazu stossen.
 
 
Nun kommt das grosse Problem.  Wir wollten gerne für den kommenden Winter mehr Gebäude mit einer weiteren, brandsicheren und gefahrlosen Heizung ausstatten. Ein Teil der Arbeiten ist bereits erledigt - aber bei den hohen laufenden Kosten hat uns der Schnee und die Kälte überrascht, dass Geld ist alle und Rechnung offen.......
 
Die Leitungen wären gelegt.....
 
Allerdings lassen uns der enorm dringend benötigte Futterkauf, der Lohn der Arbeiter sowie die Kosten der Impfstoffe verzweifeln.
 
Die Auflistung der Zahlungen, die uns Daria geschickt hat: Staupeimpfstoff Globfel Kostenpunkt Ca. 100000 Rubel, das sind 1372 Euro.
Grosse Lieferung von Hundefutter Dilli. Kostenpunkt 600000 Rubel, das sind 8000 Euro
In der zweiten Hälfte des Tierheims muss die gleiche Prozedur der Heizöfen gemacht werden wie  im Katzenhaus.  Der Heizofen muss einbetoniert werden. Röhren müssen angelegt werden. Dieses eine Heizofen wird Wärme für 7 Häuser liefern. Kostenpunkt Ca: 300000 Rubel, das sind 4160 Euro.

Aussenfassade mit Isolierung des Katzenhauses so wie der neuen Klinik, so wie Qurantäne Räume für Innen. 600000 Rubel, das sind 8000 Euro.

Katzenfutter Einkauf Trockenfutter sowie Brei und Frischfleisch. 200000 Rubel, das sind 2744 Euro

Arbeiter Bezahlung: 240000 Rubel 3292 Euro.


 
Es eilt jetzt ganz ganz furchtbar, weil uns sonst die vernichtende Kälte einen grossen Strich durch die Rechnung macht und das Leben der Fellis gefährden wird.
 
Im Katzenhaus wird schon zusammen gekuschelt, dann ist es wärmer. Die Lehmöfen werden geheizt, bergen aber immer die Brandgefahr und bringen niemals die Wärme, die die Tiere über viele Monate eigentlich bräuchten.
 
 
Die vielen Welpen, älteren und schwachen Wuffels müssen auch jetzt schon in geheizte Räume umziehen. Sie würden sonst den Winter nicht überstehen!
 
 
 
Die letzten Reste Futter......
 
 
Unser Spendenkonto:
Sparkasse BGL
IBAN: DE19710 5000000 20104030
BIC: BYLADEM1BGL
 
 
 
Ohne Eure Hilfe können wir nicht helfen, bitte lasst die Frostfellchen am Ende der Welt nicht im Stich!!!!!!!
 
 
Herzliche aber bange Wuffmiaugrüsse voller Hoffnung
 
 
Birgitta & Regine
 

Neues aus Abakan (01)

Unsere Regine ist zurück von Svetlana - aber bei jedem Abschied ist es eigentlich schon wieder vor dem nächsten Besuch!
 
Es hat sich so unendlich viel Positives getan in der den wenigen Monaten - unser unendlicher Dank gilt unseren wundervollen Spendern, die dies ermöglicht haben!
Das Dach des neuen Katzenhauses/Tierklinik  konnte nach dem Jahrhundertwinter neu gedeckt werden.
 
 

Neues aus Abakan (02)

Die Tierklinik hat eine eigene, richtige Heizung bekommen. Der Strom wurde fachmännisch verlegt und fertig installiert
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
So sieht ein Heizungsraum auf sibirisch aus - wir sind so stolz...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Wasser- sowie Stromleitungen werden fachmännisch gut isoliert verlegt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Neues aus Abakan (03)

 
Dank toller Spender bin ich jetzt mobil. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ich muss noch ein wenig üben, aber ich habe mittlerweile viel Spass, dankeeeeeeeeeeeee!
 

Neues aus Abakan (04)

 
Die Erweiterung des staatl. Stromanschlusses wurde bereits bezahlt, die Voltzahl konnte erhöht werden. Wann er allerdings freigeschalten wird, steht noch in den sibirischen Sternen. Svetlana
kämpft wöchentlich darum und muss viel Zeit investieren. Dort ticken die Uhren immer noch langsamer - aber für 2016 wurde es bereits zugesagt.
 
Nun wird von einer Firma gekonnt (nicht nach alt-sibirischer Methode) Anschluss für Anschluss verlegt - ohne Gefahr für Mensch und Tier sondern fachgerecht und gut isoliert.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Neues aus Abakan (05)

 
Nach schallendem Gelächter sind wir uns bis jetzt nicht einig darüber, wer an den Spielsachen mehr Freude hat. Mensch oder Tier? 
 
 
 
 

Neues aus Abakan (06)

 
Auf dem Weg nach Hause von der Tierklinik.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auch Ziegenböcke werden behandelt - Tierschutz muss jedem Tierchen Hilfe gewähren. Egal, welche Rasse es ist!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Neues aus Abakan (07)

 
 
 
Mein Pfoti musste amputiert
werden, damit ich weiter leben
darf.
 
 
 
 
 
 
 
 

 


Neues aus Abakan (08)

Der neue Tierarzt, der leider viel zu wenig konnte und wieder entlassen werden musste......
 
 
 
Wir suchen händeringend weiterhin nach einem eigenen Tierarzt für das Tierheim. Bis dahin kommt 2x wöchtenlich
Ljudmilla aus der Tierklinik in Abakan. Es bleibt Svetlana allerdings immer noch nicht erspart, den weiten Weg dorthin zu fahren, wenn ein krankes Notfellchen an die Tür klopft.
 

 

Die Gehege wurden alle nummeriert - jetzt wird komplett geimpft!

Kosten hierfür bei über 500 Hunden und ca 100 Katzen über 5000€. Wir brauchen wirklich HILFE!!!

Neues aus Abakan (09)

Auch die Ziegen wollen gestreichelt und geliebt werden...
 
 
 
 Ähm - wer hier wohl gewinnt?
 
 
 
Die Liebe zu den Tieren und von den Tieren natürlich
 

Neues aus Abakan (10)

Gib Regine eine Mietzekatze und sie ist glücklich  
 
 
 

Neues aus Abakan (11)

Trööööööööööööörööööööööööööö - es gibt ein Bad im Tierheim. Die guten Neuigkeiten hören einfach nicht auf
 

 
Wir bezweifeln allerdings, dass es "nur" für Menschen sein wird :-)
 

Neues aus Abakan (12)

Dank Eurer Hilfe durften wir unendlich viele dringend benötigte Sachspenden zu Svetlana schicken. Sie teilt sie liebevoll ein, damit ja nichts verschwendet wird.
 
Ganz arg fehlen momentan Welpen- bzw. Kittenmilchpulver, Vitaminpasten sowie Plastikbettchen. Hier wären wir für Spenden unendlich dankbar
 
 
 

Neues aus Abakan (13)

Svetlana kann ein kleiner Schelm sein
 
 
 
was für die Hunde zum Spielen gut ist, muss erst durch die "Vorkontrolle"
 
 
Ach nein, sie nascht nicht gerne, nein nein neiiiiiiiiiin.....
 
 
und freuen kann sie sich - so schön zu sehen
 
Ein riesen DANKE an die Fellchenhilfe in Berlin für unendlich viele Baldriankissen (Stinkis), die Miezen lieben es...
 
 

Neues aus Abakan (14)

Impressionen von den Katzen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Neues aus Abakan (15)

Zweckentfremdet
 
 
Katzenklappe auf sibirisch
 
 

Neues aus Abakan (16)

Impressionen Tierheim
 
Es wächst und wächst und wächst............
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auch Vöglein sind immer herzlich willkommen!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Neues aus Abakan (17)

Impressionen Hunde
 
Welpen über Welpen soweit das Augen reicht. Alle wurden vor die Tür gestellt oder abgegeben. Ungewollt und ungeliebt
Impressionen Tierheim
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Yummy, Welpenpaste
 
aus
Deutschland
mhmmmmmmmmmmmmm
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tante Doktor Ljudmilla ist da
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Neues aus Abakan (18)

Als unser Reginchen ankam, war das grosse Haupttor kaputt vom langen Winter. Das geht zum Schutz für Fellis und Mensch überhaupt nicht! Svetlana traute sich wieder einmal mehr nicht,
um Hilfe zu fragen. Diese bescheidene Frau kann uns manchmal sehr traurig machen. Ohne es zu wissen, können wir doch nicht helfen.
 
 
Jetzt hat das Tierheim ein neues Tor :-)
 
 
Allerdings muss innerhalb noch sehr sehr viel repariert werden - auch hier fehlen Spenden sehr dringend, um die Hundegehege wieder bewohnbar und ausbruchssicher zu machen.
 

Neues aus Abakan (19)

 
Die Sterneköchin in der Fellnasen-Gourmet-Küche :-)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Der Holzfacharbeiter im Dienst
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Futtervorräte gehen langsam zu Ende
 

Neues aus Abakan (20)

 
Yes Ma ám - ich schwöre, ich gebe meine ganze Kraft weiter für die Tiere.
Bis zum nächsten Mal Svetlana, bitte bitte bleib gesund...
 

Neues aus Abakan (21)

 
Ein megaherzliches DANKESCHÖN an die Tierklinik Teisendorf für die so wertvollen Einrichtungsgegenstände für unsere Tierklinik und die immerwährende Hilfe - Ihr seid einfach die BESTEN!!!!
 
 
 

Neues aus Abakan:

Endlich ist es wieder soweit - der Besuch bei unserer Svetlana steht kurz bevor.
 
Mama Svetlana, Mama Svetlana - der Bluemoon e.V. kommt uns besuchen und bringt hoffentlich viel Hilfe für mich und meine Kumpels mit.
 
 
Immer noch müssen die heftigen Schäden des furchtbar kalten Winter´s behoben werden.
 
 
 
Wie jedes Jahr im Frühling werden unendlich viele Kitten und Welpen "entsorgt". Teils mit aber leider auch oftmals ohne Mami.
 
 
 
Svetlana ist nun "Mama" und Beschützerin für viele viele neue "Kinder". Sie müssen aber auch geimpft, gechipt und kastriert werden. Unsere
Reserven sind aufgebraucht durch Futterkäufe und dringend benötigte Reperaturen, die noch lange nicht abgeschlossen sind.
 
Die täglichen Unfälle und daraus entstehenden Tierarzt-Kosten müssen auch getragen werden
 
 
 
Kastriert werden muss dauerhaft - soweit es die Spenden erlauben. Bei über 500 Hunden und um die 120 Katzen ist das eine kaum zu schaffende Aufgabe.
 
 
Wir würden uns unendlich über Hilfe freuen: z.B. Kitten- und Welpenmilchpulver, Vitaminpasten für die Kranken und Schwachen, Mikro-Chips, Welpenbrei sowie Kastrationsbestecke (gerne gebraucht) und Nahtmaterial in den Stärken 0/0 bis 3/0.
 
Für unsere Kastrations- sowie Impfaktion  sind wir für jeden Betrag dankbar - es wird wirklich viel Hilfe benötigt.
 
Unser Spendenkonto: Tierhilfe Bluemoon & Pfötchenfreunde e.V.
Sparkasse BGL (Berchtesgadener Land)
IBAN: DE19710 5000000 2010 4030
BIC: BYLADEM1BGL 
  
Herzliche Dankewuffmiaus voller Hoffnung
 
Birgitta & Regine
 

Neues aus Abakan:


Überweisung nach Abakan

Vielen, vielen Dank für die zahlreichen Spenden in den letzten Tagen und Wochen. Es sind wieder stolze 10.000,00 Euro zusammengekommen, die wir am 08.04.2016 für Svetlana´s Tiere überweisen konnten.
 

Ein herzliches Dankeschön an Sie alle !!!!!


Neues aus Abakan:

Langsam wird es wärmer in Sibirien und das Leben fängt wieder an!
Hier ein paar aktuelle Bilder:


Geben Sie hier den gewünschten Absatzinhalt ein...

Neues aus Abakan:

Endlich  - nach einem unendlich harten Winter (der härteste seit vielen Jahren) mit dauerhaften Temperaturen von -35 bis -40C tags und nachts - haben wir wundervolle Nachrichten für Euch!
 
Wir hatten dauernd verzweifelt nachgefragt, wann die dringend benötigten Bauarbeiten endlich beginnen können. Vor 10 Tagen zeigte das Thermometer immer noch -25C, viel zu kalt, um die Materialien zu verarbeiten.
 
Dann kam die gute Nachricht und am nächsten Tag die Fotos, die Fenster und Türen der Tierklinik sind fachgerecht eingebaut, hurraaaaaaaaaaa! Die nächsten Tage wird mit den Arbeiten am Stromnetz begonnen, diese werden sich aber aufgrund der Grösse des Tierheims über einige Monate hinziehen. Stück für Stück wird nun endlich ein sicheres Refugium für Mensch und Tierchen entstehen. Wir müssen keine Angst mehr haben, dass die desolaten Stromverbindungen Brände verursachen oder Svetlana mit den Fellis im Dunklen steht.
 
Dieser extreme Winter hat uns in arge Bedrängnis gebracht. Die Heizkosten waren so hoch, wie sonst in 2-3 Jahren gesamt. Svetlana hatte viel nahrhaftes Futter gekauft und Fleischreste selbst gekocht, damit die Fellnasen den Winter besser überstehen können. Sogar sie selbst - unser kleiner Fels in der Brandung - war dieses Jahr krank. So etwas kannten wir von ihr nicht.
 
Lasst uns hoffen auf ein gutes Jahr für das Tierheim und viele positive Berichte!
 
Wie gross das Tierheim geworden ist, kann man annähernd auf den Bildern erkennen, die vom Dach eines Hundegeheges gemacht wurden. Hier werden nach all dem Schnee und Eis kräftige Reparaturarbeiten fällig werden.
 
 
 
Svetlana hatte sehr viel Freude über Eure Geschenke zu Weihnachten - herzlichen DANK, dass es EUCH für das Tierheim fast am Ende der Welt gibt!
 
 
Wir senden Euch herzliche Ostergrüsse voller DANK
 
Birgitta & Regine
 
hier die neuesten Fotos aus Akakan und von Svetlana:


Meldung in eigener Sache:

Leider waren wir krankheitsbedingt 2 Wochen ausser Gefecht. Demnächst werden wieder neue Infos kommen. Lieben Dank für Euer Verständnis.

Neuigkeiten aus Abakan

Ihr Lieben!
 
 

Es gibt derzeit nicht gar so viele Informationen von unserer Svetlana! Sie kämpft mit dem härtesten Winter seit langer Zeit. Seit vielen Wochen herrschen dort wilde Temperaturen von -30 bis -40 Grad. Svetlana selbst war 2 Wochen krank und wir in grosser Sorge um sie. Gott sei Dank geht es ihr wieder gut! Vor Kurzem gab es ein grossesUnglück in der Tierklinik von Ljudmila Ivanovna, die Svetlana über all die vielen Jahre unterstützt hat. Wegen der mangelhaften Stromverlegung  ist in der Klinik Feuer ausgebrochen und hat alles vernichtet. Gott sei Dank befanden sich keine Tiere von unserer Svetlana in der Klinik. Svetlana holte am Tag davor dort einen Kater ab, der dort vorübergehend Unterschlupf gefunden hatte. Der Kater bekam den Namen Lucky.

 In der letzten Sekunde hat es Svetlana geschafft,  zwei grosse Räume von insgesamt 90 m2 zu isolieren, und somit viele Hunde von dem Tod gerettet. Bei diesen verherenden Temperaturen sind auch die stärksten Tiere gefährdet.

 

Svetlana versucht in dieser Zeit die Tiere so gut es geht zu füttern, damit sie sich wenigstens Winterspeck anlegen können. Die Katzen bekommen täglich noch zusätzlich Reisbrei mit Hühnerfleisch. Die Hundewelpen und alten Tiere bekommen Trockenmilch und Vitamine, die wir monatlich schicken, in den Brei gemischt. Auch ist die Svetlana gegen die Pest vorbereitet und hat einen Serum besorgt den sie vielen Tieren gespritzt hat. Vor kurzem wurde ein ganz kleiner Pekinese Welpe einfach vor dem Tierheim entsorgt. Svetlana musste sehr viel Impfstoff kaufen, weil sehr viele neue Tiere abgegeben wurden, die im Freien nie überleben würden.

Svetlana bekommt sehr oft Anrufe aus der Stadt. Vor Kurzem hat eine Baufirma aus der Stadt angerufen. Als sie vor einem Jahr ein Haus bauten,  nahmen sie eine Hündin auf, die das Baugebiet über die Nacht beschützte. Jetzt ist das Haus fertig, die Hündin wird nicht mehr gebraucht. Zudem hatte sie auch noch 6 Welpen bekommen. Wenn die Svetlana sie nicht abholen kommt, dann werden sie diese vergiften. Svetlana fuhr hin und hatte zwei Stunden die Hündin gesucht. Jetzt gab man der kleinen Familie einen Plätzchen im Warmen in dem Tierheim.

 
Auch der abgegebene Nackthund, der ganz speziell Wärme und ein Kuschelplätzchen braucht (wer züchtet so etwas und dann noch in Sibirien???!!!), hat Gott sei Dank einen liebevollen Platz
bei einer Familie gefunden!
 
 
Die Firmen für den Ausbau der Tierklinik (Fenster & Fliesen) sowie die Sanierung der Stromversorgung stehen bereit, können aber aufgrund der enormen Minustemperaturen nicht beginnen. Kein Fensterkitt würde halten bei -30C bis -40C. Das Gleiche gilt für den Strom, die Leitungen sind steif vor Kälte. Wir zittern mit Svetlana und den Tieren, dass es bald wärmer wird! So sind uns die Hände gebunden.
 
Die Heizkosten sind diesen Winter in irre Höhen gestiegen und wir kämpfen, dass die Bäuchlein voll und die Öfen warm bleiben.
 
Die ersten Pakete für dieses Jahr müssten nächste Woche eintreffen, dann kommen neue Bilder und hoffentlich auch bald die Entwarnung für den harten Winter.
 
Unser Dackelchen wird getragen, dick eingehüllt ind Hundemäntelchen von lieben Spendern. Seine kurzchen Beinchen würden beim dem vielen Schnee und der argen Kälte nicht lange mit machen.
Jeden Tag kommen neue Notfellchen - ein herzliches Danke an alle Spender, die uns mit Welpen- bzw. Kittenmilch versorgen. Sie rettet gerade Leben!!!!
 
 
Natürlich gibt es bei diesen Temperaturen noch mehr Notfellchen als sonst
 
 
auch dieses arme Dreibeinchen wurde von Svetlana aus der Kälte gerettet, mehr tot als lebendig.

Überweisung nach Abakan

Vielen, vielen Dank für die zahlreichen Spenden die wir in den letzten Tagen und Wochen erhalten haben. Heute konnten wir 15.000,00 Euro nach Abakan für Svetlana´s Tiere überweisen.
 
Euch allen ein ganz herzliches Dankeschön.

Erneute Lieferung nach Abakan...

 


Neuigkeiten

 


Lieferung nach Abakan...


Der Winter in Abakan...


Weltrekord für Tiere

Ihr Lieben,https://www.tierschutz-shop.de/weltrekord-abstimmung/?voting_title=tierhilfe+bluemoon&voting_sort=most-votes

 

wir brauchen Eure Stimmen!

 

Denn unser Verein kann ein Teil des großen Weltrekords für Tiere werden.

 

Tierschutz-Shop will mit 10 Tierschutzvereinen 200.000,00 kg Futter für Tiere in Not sammeln.

Für uns ist das eine einmalige Chance auf viel Futter, Geld und öffentliche Aufmerksamkeit.

Die 5 Vereine mit den meisten Stimmen sind automatisch bei der großen Aktion dabei. 

Ihr entscheidet, wer am Rekord teilnimmt.

Jede Stimme zählt!

 

Macht jetzt gleich mit und gebt uns kostenlos Eure Stimme:

 

 

https://www.tierschutz-shop.de/weltrekord-abstimmung/?voting_title=tierhilfe+bluemoon&voting_sort=most-votes


Viele Grüße: Birgitta und Regine


P.S. Jeder hat nur eine Stimme. Bitte unterstützt uns!

 

Achtung: Die Abstimmung ist beendet. Leider sind wir diesmal nicht unter den Gewinnern. Trotzdem Euch allen lieben Dank für Eure Stimmen. Vielleicht klappt es ja das nächste mal.


Neue Lieferung für Svetlana...

Wir haben erneut 4 Pakete für Svetlana gepackt, sie wurden am Dienstag verschickt:
 


Neuigkeiten


neuer Brief von Svetlana

Liebe Regine und Birgitta,

nun ist ein Monat schon vergangen, seitdem du uns besucht hast Regine. Aber wir denken jeden Tag an Euch und an Daria und die anderen Mädels die uns auch schon besucht haben. Wirklich, Ihr seid immer dabei, bei allem, was wir tun und erzählen. Wir denken immer an Euch, wie schön es ist Euch zu haben! Wir erinnern uns an alle und an jeden aus Deutschland, der uns hilft. Und wir danken für Eure Hilfe. Danke dafür, uns beizustehen, uns nicht die Hilfe zu versagen! Danke an Euch, dieses Tierheim LEBT durch EUCH! Danke Euch dafür. Viele Hunde haben von Leid und Elend und Hunger erfahren, bevor sie zu uns ins Tierheim kamen und damit vor dem sicheren Tod gerettet wurden. Aber dies konnte nur geschehen durch Eure Hilfe! Jetzt können sie leben, und es macht uns glücklich, das zu sehen!!! Und auch dass lässt uns immer an Euch denken, Eure Herzlichkeit und Tierliebe!

Was wir jetzt zu tun haben:

Wir bereiten uns auf den Winter vor. Sorgen bereiten uns die erwachsene Hunde, die nicht auf den Straßen überleben können, z.b. ein Deutscher Schäferhund, mit Krebs, eine Stafford, der sehr mager ist, wir füttern sie, aber sie brauchen es auch warm. Wir müssen Öfen bauen in den Behausungen.

Wir bauen Wasserleitungen, verlegen Rohre, isolieren sie, damit das Katzenhaus sauber gemacht werden kann und ebenso die Decken und die Teppiche gesäubert werden können.

Wir haben Kohle für die Öfen gekauft, aber es ist auch immer schnell alles verbraucht! Eine neue Lieferung ist schon bestellt

Neue Hunde sind dazu gekommen. Z.B. kam ein sehr zarter und verspielter Terrier, er hatte Angst vor den Hunden, nach 6 Tagen ohne zu fressen, aus Protest oder Angst, haben wir ihn zu den Katzen gesellt...

Wir haben einen gelähmten Hund bekommen, sie hat einen gebrochenen Rückenwirbel. Er frisst jetzt ganz gut, ist fröhlich, versucht sich zu bewegen, aufzustehen. Wir würden uns sehr freuen, einen Rolli für Hunde zu bekommen, dann könnte sie sich alleine bewegen!!!

Momentan renovieren wir ein Zimmer für die kleinen Hunde, damit sie von der Straße kommen, und im warmen überleben können.

Wir machen weiter noch mehr Räume vorzubereiten, damit wir die größeren Hunde Rudel trennen können, und die Hunde in kleineren Räumen unterbringen können.

Vielen Dank für den Kühlschrank, er funktioniert super! Die Medikamente sind so gut aufbewahrt. Im Gefrierfach haben wir gerade Fisch, für die Katzen, der wurde uns von einem Super Markt geschenkt! Aber der Kühlschrank bietet genug Platz, so dass wir auch so etwas aufbewahren können. Regine, bitte sage der Dame, die geheiratet hat (Heike R.) und das Hochzeitsgeschenk, uns gespendet hat, wir wünschen Ihr großes Familienglück, Frieden und Liebe. Lass sie gesund sein. Und auch allen Menschen, die uns hier helfen wünschen wir Gesundheit! Jeden Sonntag gehe ich in die Kirche und bete für alle Menschen, die uns hier helfen! Ich werde auch versuchen immer wieder viele Fotos zu machen, über die Bauarbeiten im Tierheim von den Tieren. Im September wurden 12 Katzen kastriert. 7 Katzen wurden ausreisefertig gemacht und konnten nach Deutschland ausreisen. Weitere werden momentan vorbereitet.

Ich küsse Euch, ich umarme Euch und wünsche Euch ganz viel Glück.

Eure Svetlana.

 

Hello dear Regina and Brigitta. A month has passed as you left us and we remember you and Dasha every day and all the girls who came to us.!0In fact, you are present in all our actions, conversations. We always remember that we have you ... We remember you all and remember everyone who helps us from Germany! and thank you for your help!.Thanks for being with us and not leaving us!. Thanks to you, this shelter LIVES .Only thanks to you!.In the SHELTER many dogs that have experienced much more grief and hardship and hunger and abuse before dying, but0these dogs are saved thanks to you. And now they live and we are happy , looking at them and always remember about you and your kind hearts .

 

Our business :

We are now preparing for winter And so many worries about how to save adult dogs who will not survive on the street, such as the German shepherd, Louise patient Oncology, Stafford 0lean, we feed them, but they need heat.0We want to build a warm room.

We are building the Laundry, conduct pipes and water to clean the cat's house, and all rugs will be clean

we brought the coal for the stoves, but IT USED0quickly, so the new car is already ordered

new dogs entered to the shelter . there is a very delicate. for example the0toy0Terrier. He can't among dogs and 6 days without eating in protest and fear, so we put IT TO0 the cats.

We got a paralyzed dog, she has a broken0back.\.Now it eats well, is cheerful, tries to move, can and will rise. If possible we0need 0trolley0for dogs, front legs walking her and we would walk.

we are currently repairing a0room for0puppies. and make them the exits to the street. they will live in warm and will run on the street

We continue to prepare space for the animals, and distribute animals, from the large flocks in small,0carpenters0are building boxes/

Thank you very much for the fridge, it0works fine., All medications will be conserve. There is a00fish for cats in frigge, One supermarket helped us free..Frigge is big and has enough space/

Regina tell this woman ( that married Heike R.), great family happiness, peace, peace and love. Let0her0be healthy and all people who help us - let will be healthy. On Sundays I go to Church and pray for all the people who help us. I will try to send photos as often as possible abiut0construction and animals. 12 cats was castrated in september , 7 animals was taken to Germany and0now0are preparing others.0I kiss you. Hug .I wish a lot of happiness. Your Svetlana.


Sachspenden / Pakete

Wir haben einen Sterilisator (zur Desinfektion von Kastrabesteck etc) gespendet bekommen ,

es ist das weiße Gerät. All die anderen Pakete haben WIR nach Sibirien geschickt.

Vielen Dank an alle unsere Spender.



Neuigkeiten

Es war einmal....... ein Auto und eine alte Frau! Sie kam auf das Tierheimgelände gefahren und öffnete den Kofferraum
 
 
Oh supiiiiiiiiiiiii könnte man jetzt denken, da kommen Spenden!!!
Ähm - nein, nicht ganz! In diesen Sekunden musste Svetlana über Leben und Tod von 20 Katzen entscheiden, die regungslos in diesen Säcken
verpackt waren!!!


Einige sind krank und mussten sofort behandelt werden!


Sie dürfen leben, sie werden geliebt. DANKE MAMA SVETLANA
 

Hatten wir Euch noch vor 2 Wochen erzählt, dass alle Kätzleins kastriert wären - ähm - nein, dass war Vergangenheit!  Jezt müssen 20 Miaus geimpft, gechippt und kastriert werden, von den TA-Kosten sprechen wir noch gar nicht..........
 
Zu allem Unglück wurde auch noch ein krankes Dackelchen abgegeben, auch er darf bleiben und ist mittlerweile zum Liebling aller geworden.
 


Wir halten Euch auf dem Laufenden und werden weiter berichten

Kühlschrank für Svetlana

Ein herzliches DANKE an unsere SPENDER, der so dringend benötigte Kühlschrank ist gekauft und in Betrieb!!!
 
IHR SEID TOLL!!! Wir freuen uns UNENDLICH!!! Jetzt sind die Medikamente und Impfstoffe wieder sicher!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überweisung nach Abakan

Vielen, vielen Dank für die zahlreichen Spenden in den letzten Tagen und Wochen. Es sind wieder stolze 10.000,00 Euro zusammengekommen, die wir am 18.09.201 für Svetlana´s Tiere überweisen konnten.
 

Ein herzliches Dankeschön an Sie alle !!!!!


aktuelle Rundmail

Ihr Lieben - wir bitten Euch herzlich, dieses Mail möglichst grossflächig zu teilen!!!!!!
 
Unsere Regine war zu Besuch bei Svetlana - einer ganz besonderen Frau, der alle Worte, die wir finden können, nicht gerecht werden würden!
Unsern herzlichen &&& Dank an Julia & Roman für die tolle Reiseleitung und Übersetzung, ohne die 2 wäre unsere Regine ganz schön verloren gewesen.
 
 
ca 500!!! Hunde und ca 70 Katzen leben *mit* ihr, nicht nur einfach bei Svetlana!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Seit Ende 2011 dürfen wir Svetlana mit ihren Fellnasen begleiten und unterstützen. Eigentlich dachten wir, dass wir gemeinsam das Tierheim fast am Ende der Welt ganz gut im Griff hätten. Nie gab es ein "bitte ich brauche" oder ein "es reicht einfach nicht". Auch jetzt vor Ort fiel ganz nebenbei und per Zufall, dass vor Kurzem der einzige Kühlschrank kaputt gegangen sei. Er kostet umgerechnet 168€. Zuviel für die bescheidene ältere Dame, die selbst nichts besitzt und alles den Tieren gibt! Ohne Kühlschrank aber verderben die Medikamente im warmen Sommer und frieren im Winter ein. Das Hundefutter ist ebenfalls aus, somit wird gekocht, ohne Murren, ohne einen Vorwurf, es ist einfach so. Alleine die Kätzlein haben noch für ca 2 Wochen Trockenfutter, dann ist auch das verbraucht!
 
 
Wenn man Svetlana Grüße aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bestellt, werden die Augen feucht und sie wischt mit dem Ärmel über die Augen, bescheiden fragend, wie es sein kann, dass man so weit entfernt Hilfe für *ihre* Kinder hat, sie kennt und ihren Namen weiss. Sobald man über Tiere spricht, fangen ihre Augen an zu glänzen und ihre Stimme bekommt eine unsagbare Kraft. Mut für Herausforderungen und Liebe, wie man sie lange suchen muss.
Für all ihr tägliches Leid ginge es vermutlich gar nicht ohne diese aufopferungsvolle Liebe, Zuneingung und zum Teil sogar Selbstaufgabe!
 
 

Das waren nur die neuen Notfellchen! Es kommen laufend neue, behinderte Wuffels, Baby´s ohne Mama, alte aber auch junge Hunde und Katzen hinzu.
 
Wir werden in der nächsten Zeit unsere Homepage ständig mit neuen Bildern ergänzen.
 
Diese kurzen Filme geben einen viel besseren Einblick in die Grösse und die unendlich vielen Hundis bei Svetlana:
 
 
Wir schicken fast monatlich 60-90kg an dringend benötigten Sachspenden, die Svetlana dort käuflich nicht erwerben kann
 
 
 
Derzeit leben *nur* ca 70 Katzen im Tierheim, die bis auf die Babys auch alle kastriert sind. Kämen nicht fast täglich neue dazu -
was könnten wir glücklich sein.....
 
 
Wir müssen wirklich megadringend Futter und Heizmaterial kaufen.  In kurzer Zeit werden die Temperaturen wieder auf
bis zu -40C fallen! Viele Tiere brauchen tierärztliche Behandlung, die auch bezahlt werden muss. Trotz laufender Kastra-Aktionen
gibt es leider immer noch viel zu viele unkastrierte Rüden im Tierheim.
 
Als unser Reginchen den Heimweg antrat, tat sie das mit einem innerlichen Versprechen, dem wir so gerne gerecht werden würden aber
wir können es nur halten, wenn IHR uns helft zu HELFEN!

Wir brauchen sehr sehr DRINGEND!!! gebrauchte Kastra-Bestecke sowie Nahtmaterial in den Stärken 0/0 - 3/0. Die neue Tierärztin ist wesentlich günstiger als Ludmilla, sie arbeitet sauber und gut, hat aber kein eigenes "Werkzeug". Die Bestecke, die wir vor einiger Zeit geschickt hatten, sind nicht mehr wirklich brauchbar. Wer kennt Kliniken, die so etwas aussortieren oder schliessen und Inventar abgeben?
 
Weiters benötigen wir immer: Kitten- sowie Welpenmilchpulver, Vitamin- und Aufbaupasten, Spot On´s, Plastikkörbchen für Wuffels und Miezen, Vet-Medis gerne über MHD, Transportboxen u.-taschen für Hundis & Miezels sowie einen neuen Kühlschrank für die Medikamente, der aus Transportgründen in Abakan gekauft werden muss.
 
Unsere allergrösste Bitte für Svetlanas Frostnotfellchen wären Dauerspender. Auch 5€,mit denen wir monatlich kalkulieren können, sind schon Gold
wert. Erst jetzt vor Ort konnten wir uns ein aktuelles Bild machen und mussten mit Bestürzung erkennen, dass Svetlana auch im schlimmsten Elend
nie um mehr fragen würde.
 
 
Bitte helft alle mit, Svetlanas Tieren zu helfen - ohne Euch sind sie verloren!!!!  
 
Mit der Hoffnung im Herzen für ein ehrliches und wundervolles Projekt am Ende der Welt senden wir Euch bittende Wuffmiaus
 
 
Birgitta & Regine
 
Unser Spendenkonto:
Tierhilfe Bluemoon & Pfötchenfreunde e.V.
Konto-Nr.       20104030
BLZ               710 500 00
Sparkasse BGL (Berchtesgadener Land)
 
IBAN: DE19710 5000000 2010 4030
BIC: BYLADEM1BGL
 

Überweisung nach Abakan

Vielen Dank für die zahlreichen Spenden in den vergangenen Tagen und Wochen. Durch Ihre Hilfe konnten wir am 02. September 2015 stolze 3000,00 Euro für Kastrationen an Svetlana nach Abakan überweisen.

Ein herzliches Dankeschön an Sie alle !!!!!


AKTUELLES AUS SIBIRIEN....

Unsere aktuelle Bitte:

Wir brauchen für Sibirien ganz, ganz dringend Kastrations-Bestecke !!!

Zur Zeit ist ja unsere Regine vor Ort in Abakan. Nach Ihrer Rückkehr werden wir einen ausführlichen Bericht einstellen. Hier schon mal ein paar aktuelle Fotos:


aktuelle Rundmail

Anmerkung: Unsere Regine ist zur Zeit vor Ort bei Svetlana !!!!

 

 

 

Ihr Lieben!

 

Lange konnten wir ohne Notruf die Hilfe für das mittlerweile so gross gewordene Tierheim von Svetlana aufrecht erhalten.

Es macht uns selbst Gänsehaut zu sehen, was dort Positives für die Fellnasen gewachsen ist DANK EUCH!!!

 

Wir wollen/müssen vor dem eisig-tödlichen Winter die Neuzugänge kastrieren, die mehr als zahlreich eingetroffen sind.

Äusserst positiv ist, dass Svetlana endlich eine günstigere Klinik gefunden hat, die sehr gut und zuverlässig arbeitet.

Für die Kastra einer Hündin fallen nun 40€, für einen Rüden 20€, für eine Katze 30€ und für einen Kater 15€ an.

 

Wir haben uns vorgenommen und würden uns wünschen, 60 Hunde und 40 Miaus kastrieren zu lassen. Dafür benötigen wir

ca. 2500€. Leider sind auch die Futterkosten von 1500€ sowie die allgemeine Behandlung kranker Tiere mit über 800€

zu bezahlen. Schaffen wir das gmeinsam mit EUCH????? &&& Alleine können wir es nicht stemmen!

 

 

Bei der Kastration dieser blinden Hündin hatte man diesen riesen Tumor gefunden und entfernt.

 

 

 

 

 

Das sind nur Wenige von den zu behandelnden Notfellchen, die dringend unsere Hilfe brauchen!

 

Abgegeben oder "entsorgt" weil sie krank, unbequem, ungewollt oder alt geworden sind.

 

Es gibt aber auch Positives zu berichten, dass gibt viel Kraft zum Weitermachen!

 

 

 

 

 

 

 

Svetlana hat Ziegen bekommen - eine riesengrosse Hilfe, wenn unsere Pakete mit der dringend benötigten Welpen- oder Kittenmilch in der Post hängen bleiben. Das Tierheim entwickelt sich durch die Kraft von Svetlana zu einer Oase

für Fellnasen bis der monatelange Winter mit den verherenden Minusgraden wieder zuschlägt. Svetlana hat eine neue Hilfe

gefunden, die ihr im Tierheim zur Hand geht. Die viel zu früh verstorbene Galina fehlt Svetlana sehr.

 

Sachspenden werden ebenfalls immer dringend benötigt! Falls Ihr mit: Welpen- u. Kittenmilchpulver, Vitaminpasten,

Nahtmaterial der Grösse 0/0 bis 3/0, Einmalhandschuhen, Desinfektionsmittel, Mundschutz, Katzenspielsachen, Vet-Medis

(gerne auch über MHD), Transportkennels, hochwertigen Leckerchens für Miez & Wuffel sowie Wund- und Heilsalben helfen

könnt, ist das eine riesen Hilfe für das weit entfernte Sibirien.

 

 

Bitte helft uns, Svetlanas Fellnasen zu helfen!

 

 Bankverbindung:

Tierhilfe Bluemoon & Pfötchenfreunde e.V.

Konto-Nr.   20104030

BLZ            710 500 00

Sparkasse BGL (Berchtesgadener Land)

IBAN: DE19710 5000000 2010 4030

BIC: BYLADEM1BGL

 

Viele liebe Hoffnungszitterwuffs und -miaus

 

 

Birgitta & Regine

www.tierhilfe-bluemoon.de


aktuelle Rundmail

Mit unendlich lieben Jubelfreuuuuuuuuuuuuuu´s dürfen wir Entwarnung geben
für unseren Notfallkater von Svetlana!!!!

Wir sind gerührt und megaglücklich über so viele Hilfsangebote!
Der Tierschutz hat auch schöne Seiten!
Wir danken Euch allen aus ganzem Herzen und wünschen uns, dass Strawinsky sehr sehr bald wirkliche Hilfe bekommen darf!
Herzliche Ichumarmeucheinfachmalallemiaus

Birgitta


aktuelle Rundmail

Ein herzliches Notfellchenmiau an Euch da draussen!

Strawinski ist ein Kater aus unseren geretteten Dezember-Notfellchen in Svetlanas Tierheim.(Siehe u.a. Mail von Daria)  
Wir klären gerade mit unserer Tierklinik hier ab, welcher Virus bzw. welche Erkrankung hier vorliegt um ihn in Sibirien so schnell wie möglich notfallmässig zu versorgen. Der arme Mauzerich braucht DRINGEND eine ES oder PS hier in D und einen guten TA, der sich um ihn kümmert.
Die TA-Kosten würden wir selbstverständlich übernehmen!!!! 

 

 

Bitte bitte gebt dem Süssen eine Chance, er MUSS so schnell wie möglich ausreisen!
Daria hat in ihrer Mail ihre Handy-Nr angegeben, bitte meldet Euch bei IHR!
Gerne freuen wir uns über Hilfe bei den Behandlungskosten und schicken Euch hoffnungsvolle Pfotendrückmiaus
Birgitta & Regine

Bankverbindung:
Tierhilfe Bluemoon & Pfötchenfreunde e.V. IBAN: DE19710 5000000 2010 4030
BIC: BYLADEM1BGL
Sparkasse BGL

Darias Hilferuf

Liebe Tierfreunde
dieser Kater befindet sich im sibirischen Tierheim von Svetlana Konowalowa.
In welches er zusammen mit seinen 29 Kammeraden kam, weil er getötet werden sollte.
Damals könnte er noch Laufen, doch nach irgendeinen Krankheit, füllte er seine Hinterläufe nicht mehr.
Die Svetlana weiß nicht was mit ihm ist, sie war in der Vetklinik,
sie haben ihm was verschrieben, aber es wird nicht besser.
Ich selber weiß, bleibt er zurück wird er sterben. Er ist ein unglaublich positiver, tapferer Kerl,
dass trotz der Behinderung auf verschiedene Dinge hoch klettert und sehr verspielt ist.
Er ist auch nicht inkontinent. Bitte verbreitet ihn großzügig, wir suchen egal was eine PS, einen Endplatz,
Hauptsache er kommt raus! Er hat eine Chance verdient!!!
Sein Name ist Strawinski.

Kontakt: 015257542521 ( Daria)


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken